Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Diese Babynamen waren 2018 in Sachsen beliebt – Ausreißer in Leipzig
Region Mitteldeutschland Diese Babynamen waren 2018 in Sachsen beliebt – Ausreißer in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 02.05.2019
Marie und Paul sind die beliebtesten Babynamen 2018 in Sachsen. Quelle: Boris Roessler/dpa
Leipzig

Neugeborene haben 2018 in Sachsen am häufigsten den Namen Paul oder Marie bekommen. Im Ranking der beliebtesten Vornamen folgten im Freistaat bei den Jungs Emil und Oskar, wie die Gesellschaft für deutsche Sprache am Donnerstag mitteilte.

Bei den Mädchen rangieren Sophie und Hannah auf den Plätzen zwei und drei – exakt wie bereits im Vorjahr. Oskar schaffte hingegen den Neueinstieg in die Top 3, Karl – 2017 noch Spitzenreiter – wurden verdrängt.

Deutschlandtrend weicht ab

Damit deckt sich der Freistaat nur in Teilen mit dem Deutschlandtrend: In der gesamten Republik landete Paul zwar ebenfalls auf der eins. Die Plätze zwei und drei gingen jedoch an Alexander und Maximilian.

Auch bei den weiblichen Vornamen ist nur der sächsische Spitzenreiter mit der deutschlandweiten Nummer eins gleich. Nach Marie waren Sophie und Maria am beliebtesten, ergab die Auswertung. Insgesamt waren mehr als eine Million Vornamen erfasst worden, hieß es.

Leipzig überrascht

Auch in Leipzig waren Paul und Marie die Spitzenreiter – dann unterscheidet sich die Präferenz der Mütter und Väter in der Messestadt leicht vom Rest in Sachsen. Charlotte schaffte es in Leipzig auf Platz zwei, gefolgt von Sophie. Hannah tauchte hingegen nicht in Leipzig in den Top 10 auf.

Bei den Jungsnamen gibt es weniger Abweichungen: Emil landete auf zwei, Karl auf drei. Oskar – die sachsenweite Nummer drei – war in Leipzig immerhin am sechsthäufigsten.

Von Josephine Heinze

Die AfD fährt im Osten höhere Wahlerfolge ein und setzt seine Hoffnungen auch im Europawahlkampf auf die neuen Bundesländer. Doch allein darauf kommt es nicht an, sagt Bundeschef Meuthen beim Wahlkampfauftakt in Sachsen-Anhalt.

01.05.2019

Das Bündnis "unteilbar" hat einen "Sommer der Solidarität" in Sachsen angekündigt. Geplant sind Demonstrationen in Leipzig und Kundgebungen in Dresden. Die Aktivisten wollen einer möglichen Regierungsbeteilung der AfD im Landtag entgegenwirken.

01.05.2019

Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer hat am Mittwoch bei einer Kundgebung in Dresden zu Vorsicht bei der Verkürzung von Arbeitszeiten gemahnt. Mit Blick auf andere Länder wolle er den Forderungen der DGB nicht komplett zustimmen.

01.05.2019