Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ehemaliger DDR-Verteidigungsminister Theodor Hoffmann gestorben
Region Mitteldeutschland Ehemaliger DDR-Verteidigungsminister Theodor Hoffmann gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 02.11.2018
Theodor Hoffmann zusammen mit dem ehemaligen Staatsratsvorsitzenden Egon Krenz (rechts) bei der Beerdigung von Heinz Keßler im vergangenen Jahr. Quelle: dpa-Zentralbild
Berlin

Der vorletzte DDR-Verteidigungsminister Theodor Hoffmann ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Wie der Eulenspiegel Verlag am Freitag mitteilte, starb der frühere SED-Spitzenfunktionär am Donnerstag in einem Berliner Krankenhaus.

Der frühere Admiral war noch nach dem Mauerfall am 18. November 1989 zum Minister für Nationale Verteidigung ernannt worden. Er übernahm das Amt in der Modrow-Regierung vom zurückgetretenen Heinz Keßler. Hoffmann schaffte Militärparaden ab und plädierte für eine Militärreform. Er hatte zuvor in der DDR-Marine Karriere gemacht und wurde 1987 als Vizeadmiral deren Chef.

NVA-Chef für wenige Monate

Nach der letzten und zugleich ersten freien DDR-Volkskammerwahl im Frühjahr 1990 wurde dann der DDR-Oppositionelle Rainer Eppelmann Minister für Abrüstung und Verteidigung. Hoffmann wurde Chef der Nationalen Volksarmee (NVA) und blieb es für wenige Monate bis zum Ende der DDR.

Aktiv im Traditionsverband

Nach dem Ende seiner militärischen Karriere arbeitete er als Unternehmensberater. Hoffmann war zudem im Verband der Pflege der Traditionen der NVA und Grenztruppen aktiv und dort Mitglied im Ältestenrat. Neben Hoffmann waren und sind zahlreiche weitere ranghohe frühere DDR-Militärangehörige in dem Verein organisiert, wie der vor zwei Jahren gestorbene ehemalige Chef der Landstreitkräfte Horst Stechbarth, der im vergangenen Jahr verstorbene DDR-Verteidigungsminister Heinz Keßler oder der inzwischen 92 Jahre alte Ex-Generaloberst Fritz Streletz, der von 1961 bis 1964 den Leipziger Militärbezirk III leitete und nach der Wende in den Mauerschützenprozessen zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt wurde.

Hoffmann veröffentlichte außerdem im Eulenspiegel Verlag mehrere Bücher zur Geschichte der Volksmarine und der NVA.

Von LVZ