Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Erste Sparkassen im Osten wollen Negativzinsen verlangen
Region Mitteldeutschland Erste Sparkassen im Osten wollen Negativzinsen verlangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 30.08.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Berlin

Unternehmen in Ostdeutschland sehen sich ersten Forderungen von Negativzinsen bei Sparkassen ausgesetzt. Einzelne Sparkassen verhandelten mit Großkunden über „Verwahrentgelte“ von 0,4 Prozent, sagte Wolfgang Zender, der Geschäftsführer des Ostdeutschen Sparkassenverbands am Dienstag in Berlin.

Diese Institute ließen sich aber an zwei Händen abzählen. Er hoffe, „dass alle die Nerven bewahren“, sagte Zender. Der gewöhnliche Sparkassenkunde muss keine Negativzinsen fürchten, wie Verbandspräsident Michael Ermrich versicherte. „Wir wissen, dass viele unserer Kunden kaum Geld haben, deshalb besteht das Thema da nicht.“

Viele Sparer wissen angesichts der niedrigen Zinsen nicht, wie sie ihr Geld anlegen sollen, etwa wenn ein Sparguthaben fällig wird, sagte Zender. „Das Geld wird fast ausschließlich noch auf Tagesgeldkonten geparkt.“ Der Verband beklagte, dass neue „lebensfremde“ Vorschriften die Vergabe von privaten Immobilienkrediten hemmten. Die Zahl der Zusagen sei deutlich zurückgegangen.

LVZ

Sachsen will ausreisepflichtige Ausländer, die sich der Abschiebung entziehen, in Gewahrsam nehmen. Das Kabinett beschließt den dafür notwendigen Gesetzentwurf. Die Grünen halten das für unnötig.

30.08.2016

Kosten für Lehrmaterial, Ranzen und Co. sind in Sachsen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Auch Nachhilfe wird teurer. Wer hingegen sein Kind an ein Privatschule schickt, musste weniger tief in die Tasche greifen.

30.08.2016

Thüringen benötigt bei einem Atomunfall rund eine Million Jodtabletten. Davon geht das Innenministerium aus und hat diese Menge beim Bund geordert.

30.08.2016