Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Exporte der sächsischen Industrie leicht gesunken
Region Mitteldeutschland Exporte der sächsischen Industrie leicht gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 14.08.2019
Die sächsischen Exporte sind 2018 leicht gesunken. Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa
Kamenz

. Die sächsische Industrie hat im vergangenen Jahr etwas weniger Güter ins Ausland geliefert. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Kamenz vom Mittwoch exportierten die Unternehmen 2018 Waren im Wert von 40,5 Milliarden Euro. Im Jahr 2017 waren es 41,25 Milliarden Euro. Die Exportquote - der Anteil des Auslandsumsatzes am Gesamtumsatz - lag im vergangenen Jahr bei 37 Prozent, im Jahr davor bei 37,3 Prozent. Die Exportquote bewege sich aber nach wie vor auf hohem Niveau, so ein Sprecher. Der Zehnjahrestiefststand von 2009 mit 33,1 Prozent sei deutlich übertroffen worden.

An der Spitze bei den Exporten im Jahr 2018 lagen der Maschinenbau, die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, die Produzenten von elektronischen und optischen Erzeugnissen und die chemische Industrie. Die meisten Waren gingen in das europäische Ausland, wie das Amt weiter mitteilte.

Von lvz

Trotz zahlreicher Korrekturen fehlt es in Sachsen weiter an Lehrern. Nur partiell ist die Lage kurz vor Schuljahresbeginn gut. Die GEW sieht viele Defizite - und ein grundsätzliches Problem.

14.08.2019

Zwei Wochen vor Landtagswahl am 1. September hat der Landesschülerrat ein Positionspapier vorgelegt. Ganz oben auf der Agenda der Schülervertreter steht die digitale Infrastruktur.

14.08.2019

Das Wort „Sterbehilfe“ fällt während des ersten Verhandlungstages in Leipzig kein einziges Mal. Juristisch scheint die Sache klar. Jedenfalls für die Staatsanwaltschaft, die einer 80-jährigen Bornaerin versuchten Mord an ihrem pflegebedürftigen, an Demenz erkrankten Ehemann vorwirft. Erika S. wollte aufgeben. In erster Linie sich selbst.

21.08.2019