Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Faktencheck 130.000 Haushalte in Sachsen haben keinen Fernseher
Region Mitteldeutschland Faktencheck 130.000 Haushalte in Sachsen haben keinen Fernseher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 23.11.2018
Eine Runde zappen? Nicht überall in Sachsen ... (Archivfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Sechs Prozent der sächsischen Privathaushalte haben keinen Fernseher. Das sind immerhin fast 130.000 Wohnungen, in denen in diesem Jahr keine Flimmerkiste zur Grundausstattung gehörte. Bei einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 1,9 Personen sind das theoretisch mehr als 240.000 Menschen ohne eigenen Fernseher im Freistaat. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, stieg der Prozentsatz der fernsehfreien Haushalte gegenüber der Situation vor fünf Jahren sogar um zwei Prozentpunkte an – das sind etwa 40.000 Haushalte mehr im Freistaat, die inzwischen ohne Fernseher auskommen.

Ein Leben ohne eigenes Fernsehgerät liegt dabei vor allem bei jüngeren Menschen zunehmend im Trend. In der Altersgruppe zwischen 25 und 34 Jahren haben 15 Prozent der Haushalte keinen eigenen Fernseher. Bei den Senioren über 80-Jähren steht dagegen praktisch in jeder Stube eine Mattscheibe.

Röhrenfernsehgeräte werden immer seltener, 86 Prozent der sächsischen Fernseher haben inzwischen einen modernen Flachbildschirm zum Blick ins Programm. In praktisch jedem dritten Fernsehhaushalt steht dabei auch nicht nur ein Gerät, sondern mindestens zwei. Jeder Zehnte hat sogar drei Fernseher in den eigenen vier Wänden zur Verfügung. Mit Blick auf die Lebenssituation sind es vor allem Paare ohne Kinder, die ein Fernsehgerät besitzen – etwa 91 Prozent. Bei Singles betrug die Quote dagegen nur 81 Prozent.

Von Matthias Puppe

Die Menschen in Leipzig haben die meisten Schuldenprobleme in Sachsen. Das geht aus einer neuen Studie für 2018 hervor. Spitzenreiter in Ostdeutschland ist Halle, Branchenprimus dagegen ist Jena.

13.11.2018

Weniger Geburten als zuletzt, doch mehr als im Bundesdurchschnitt: In Sachsen kamen 2017 knapp 37.000 Kinder zur Welt.

31.10.2018

Die Zahl der abgehandelten Verfahren an Sachsens Gerichten ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Gleichbleibend hoch ist dagegen der Anteil der Männer unter den Angeklagten: 80 Prozent.

30.10.2018