Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Feiertag in Sachsen beschert Nova Eventis und ostthüringer Läden mehr Kunden
Region Mitteldeutschland Feiertag in Sachsen beschert Nova Eventis und ostthüringer Läden mehr Kunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:30 21.11.2012
In Ost-Thüringen klingelten am Mittwoch die Kassen. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Gera/Günthersdorf

„Das wird sicher ein guter Umsatztag.“ Sie ging davon aus, dass viele Händler bessere Geschäfte machen als an einem Samstag, der sonst die meisten Umsätze einbringt.

Ein höherer Kundenzustrom sei alljährlich zum Buß- und Bettag etwa in Altenburg, Gera und Greiz zu beobachten. Ähnlich geht es traditionell dem Süden Sachsen-Anhalts, der aus der Region Leipzig schnell zu erreichen ist. So waren im Einkaufszentrum Nova Eventis in Günthersdorf kurz hinter der Stadtgrenze von Leipzig deutlich mehr Kunden unterwegs. Wie Center-Manager Marius Lorbach sagte, sei es wie jedes Jahr gewesen, wenn die Sachsen Feiertag hätten. Viele kämen gern zum Einkaufen nach Sachsen-Anhalt.

Anzeige

In Greiz buhlten nicht nur die Innenstadtgeschäfte um Kundschaft aus Sachsen, sondern auch ein spezieller Markt im Schlossgarten mit mehr als 80 Händlern. Dazu wurden kostenlose Parkplätze geboten und fuhren Sonderbusse, um die Menschen aus Sachsen nach Thüringen zu bringen. Sachsen ist das einzige Bundesland, wo der Buß- und Bettag gesetzlicher Feiertag ist. Deshalb haben die Geschäfte dort an diesem Tag geschlossen, während viele Menschen ihre freie Zeit für einen Einkaufsbummel in Nachbarregionen nutzen.

Nach Osiewacz’ Eindruck wird der Tag oftmals genutzt, um sich ein paar Ideen für Weihnachtsgeschenke zu holen. Gekauft würden aber vor allem Kleidung, Schuhe und modische Accessoires.

dpa

Anzeige