Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Fünf Millionen Euro für Forscherin in Halle
Region Mitteldeutschland Fünf Millionen Euro für Forscherin in Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 02.05.2016
Die US-Amerikanerin Tiffany Knight forscht unter anderem zum Bienensterben. (Symbolfoto)
Die US-Amerikanerin Tiffany Knight forscht unter anderem zum Bienensterben. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Halle/Berlin

Die an der Universität Halle-Wittenberg tätige Forscherin Tiffany Knight erhält an diesem Dienstag in Berlin Deutschlands höchstdotierten internationalen Forschungspreis. Die Ökologin bekommt von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung fünf Millionen Euro, teilte die Stiftung mit. Neben Knight werden auch fünf weitere ausländische Forscher Geld für ihre Humboldt-Professuren erhalten. Sie sollen an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen unter anderem Teams aufbauen, die weltweit ‎konkurrenzfähig sind.
Die US-Amerikanerin Knight, die zum Bienensterben und der ‎Gefährdung von Pflanzenvielfalt forscht, arbeitet auch für das ‎Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ Leipzig und ‎das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung ‎Halle-Jena-Leipzig. ‎Sie kommt von der Washington University in St. Louis, USA.
‎‎Nach Stiftungsangaben handelt es sich um Deutschlands höchstdotierten Forschungspreis. Das Geld darf nur für die Arbeit genutzt werden. Finanziert wird der Preis vom Bundesforschungsministerium.

LVZ