Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Gefühl der Ost-Benachteiligung ist ein gesamtdeutsches Problem
Region Mitteldeutschland Gefühl der Ost-Benachteiligung ist ein gesamtdeutsches Problem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 23.03.2019
Frank Richter: Das Gefühl der Ost-Benachteiligung ist ein gesamtdeutsches Problem. Quelle: dpa
Leipzig

Das Gefühl mancher Ostdeutscher, nur Bürger zweiter Klasse zu sein, geht nach Meinung des Dresdner Theologen Frank Richter ganz Deutschland etwas an. Das ganze Land müsse hinschauen und sich fragen, „wollen wir uns in der Bundesrepublik eine Region leisten, in der sich viele Menschen abgehängt fühlen“, sagte der langjährige Leiter der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung am Freitag auf der Leipziger Buchmesse.

Wenn man einzelne Problemlagen in Ostdeutschland betrachte, sei man nicht selten erstaunt, weil es diese auch anderswo in Deutschland und Europa gebe, erklärte Richter. Den Unterschied mache im Osten jedoch „die Summe verschiedener, übereinander gelagerter Problemlagen aus“, sagte er. Diese mache „auch die Heftigkeit der politischen Reaktion annäherungsweise verständlich“, fügte er hinzu.

Mit Blick etwa auf die Ausschreitungen in Chemnitz und die wiederholten Probleme mit Rechtsextremismus müsse man jedoch speziell für Sachsen auch die Frage stellen, „warum in diesem Land die Dinge so heftig sind“. Eine wichtige Erklärung ist laut Richter die jahrelange Verharmlosung des Rechtsextremismus durch den Verweis insbesondere der sächsischen CDU, es gebe ja auch Linksextremismus.

Dies sei zwar nicht falsch, erklärte Richter. Jedoch brauche die Auseinandersetzung mit den beiden Phänomenen „jeweils ganz eigene Ansätze und Strategien“, da sie sehr unterschiedliche Ursprünge hätten. „Im Moment haben wir in Sachsen aber eben ein riesengroßes Rechtsextremismus-Problem“, betonte Richter.

Von LVZ

Die CDU verliert weiter, bleibt aber stärkste Partei in Sachsen und vergrößert den Abstand zur AfD. Das ist nur eines der spannenden Ergebnisse der aktuellen Umfrage der Leipziger Volkszeitung zur Landtagswahl in Sachsen. Lesen Sie, wie der Leipziger Wahlforscher, Professor Gert Pickel, das Abschneiden der Parteien CDU, AfD, SPD, Linke und FDP, den Höhenflug der Grünen sowie das schwache Abschneiden der Freien Wähler bewertet.

25.03.2019

Eine neue LVZ-Umfrage zur Landtagswahl verspricht am 1. September viel Spannung. Lesen Sie dazu den Leitartikel von Chefredakteur Jan Emendörfer.

25.03.2019

Die aktuelle LVZ-Umfrage zur politischen Stimmung in Sachsen hat fünf Monate vor der Landtagswahl 2019 einige Überraschungen parat. Wo stehen CDU, SPD, Linke, AfD, Grüne, FDP und Freie Wähler? Hier die Ergebnisse – prägnant, verständlich und eingeordnet.

25.03.2019