Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Grausiger Anblick am Bahnhof: Leiche an der Lok
Region Mitteldeutschland Grausiger Anblick am Bahnhof: Leiche an der Lok
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 05.04.2011
Erlangen/Sonneberg

Demnach soll der Zug, der aus Nürnberg kam und ins thüringische Sonneberg unterwegs war, am Montag zwischen Eltersdorf und Erlangen-Bruck einen Mann erfasst haben.

Wie die Bundespolizei mitteilte, gab der Lokführer bei seiner Vernehmung an, dass er auf der Strecke nur einen leichten Schlag gespürt habe. Gesehen habe er nichts. Wenn der Mann unmittelbar vor dem Zug ins Gleis geraten sei, sei es möglich, dass der Lokführer wegen seiner erhöhten Position diesen gar nicht gesehen habe, hieß es bei der Polizei. Wahrscheinlich handele es sich nicht um einen Unfall, sondern um einen Selbstmord.

Nach Polizeiangaben wurde der Bahnsteig, an dem sich laut Medienberichten auch einige Schüler befanden, sofort weiträumig abgesperrt und die Leiche abgedeckt. Während der dreistündigen Spurensicherung wurde die Bahnstrecke in beide Richtungen gesperrt. Am Erlanger Bahnhof waren Rettungskräfte im Einsatz, um die verstörten Augenzeugen zu betreuen.

dpa

Dem Bund der Steuerzahler Sachsen geht das von der Regierung im Januar beschlossene neue Behörden-Konzept nicht weit genug. Es gebe „zum Teil erhebliche Bedenken", teilte der Verband in einer Erklärung am Dienstag in Chemnitz mit.

05.04.2011

Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow sieht die Kandidatur von Philipp Rösler als neuer FDP-Bundesvorsitzender als Zeichen des Aufbruchs. Nun sollte die Zeit des Selbstzweifels, der persönlichen Verletzungen und des mit sich selbst Beschäftigens in der Partei vorbei sein, teilte er am Dienstag in Dresden mit.

05.04.2011

Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt haben sich CDU und SPD auf die Eckpfeiler einer neuen schwarz-roten Koalition geeinigt. Nach mehrtägigen Verhandlungen in acht Arbeitsgruppen seien jetzt nur noch inhaltliche Detailfragen sowie die Personalien und Ressortzuständigkeiten zu klären, teilten beide Seiten am Dienstag mit.

05.04.2011