Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Heuersdorf ist Geschichte - alle Häuser wurden abgerissen
Region Mitteldeutschland Heuersdorf ist Geschichte - alle Häuser wurden abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 05.03.2018
Der Ort Heuersdorf musste dem Braunkohle-Tagebau weichen. 330 Einwohner wurden umgesiedelt. Quelle: dpa
Heuersdorf/Leipzig

Nur die längst entwidmete Taborkirche stehe noch. Dort seien noch Archäologen mit Untersuchungen beschäftigt. Wenn sie fertig sind, kommt auch die Kirche weg. Das wird irgendwann in den nächsten Monaten passieren. Einen konkreten Zeitplan gebe es nicht.

Die Heuersdorfer hatten sich heftig gegen den Braunkohle-Tagebau gewehrt. Sie waren bis vor das Bundesverwaltungsgericht gezogen. Am Ende war die Umsiedlung der einst 330 Einwohner aber beschlossene Sache. Der letzte Heuersdorfer gab im Juni vorigen Jahres sein Haus auf.

Heuersdorf/Leipzig. Heuersdorf ist Geschichte. Sämtliche Wohnhäuser des Dorfes im Landkreis Leipzig, das dem Braunkohle- Tagebau weichen musste, seien inzwischen abgerissen worden, sagte eine Sprecherin der Mitteldeutschen Braunkohle AG (Mibrag) am Montag auf Anfrage. Nur die längst entwidmete Taborkirche stehe noch.

Für Aufsehen hatte die Umsetzung der Emmauskirche gesorgt. Sie war 2007 auf einem Spezialtransporter in die zwölf Kilometer entfernte Kreisstadt Borna gebracht worden. Heuersdorf wurde für die Erweiterung des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain abgerissen. Von dort wird das Kraftwerk Lippendorf mit Braunkohle versorgt.

dpa

Wittenberg/Dessau-Roßlau. Ein Feuer in einem Senioren- und Pflegeheim in Wittenberg hat die Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. Ursache des Brandes am Sonntagabend war ein defekter Fernseher in der Wohnung einer 87-Jährigen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

22.03.2010

Sachsen-Anhalts Justiz will bei der Sichtung kinderpornografischer Bilder und Videos im Internet private Gutachter einsetzen. Damit solle erreicht werden, dass die großen Datenmengen fristgerecht ausgewertet werden können, sagte der neue Leiter der Zentralstelle für Ermittlungen gegen Kinderpornografie in Halle, Thomas Westerhoff, dem Radiosender MDR INFO (Sonntag).

21.03.2010

Auf der Fahrt zu Verwandten in der Nähe von Magdeburg ist eine 24-Jährige aus Rheinland-Pfalz am Samstagabend bei einem Unfall auf der A2 (Hannover-Berlin) gestorben.

21.03.2010