Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bunker, Plattenwerk und Herrenhaus kommen in Leipzig unter den Hammer
Region Mitteldeutschland

Immobilien-Auktion in Leipzig: ​Bunker, Plattenwerk und Herrenhaus werden versteigert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 27.07.2021
Alte Gebäude zum Verkauf – bei Immoblienauktionen lässt sich manches Schnäppchen machen (Symbolfoto).
Alte Gebäude zum Verkauf – bei Immoblienauktionen lässt sich manches Schnäppchen machen (Symbolfoto). Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Leipzig

Ehemalige Bahngebäude, ein Plattenwerk mit angrenzendem Bunker und ein Herrenhaus bekommen bald neue Besitzer. Bei der Herbstauktion kommen in Leipzig und Dresden Ende August 113 Immobilien aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unter den Hammer, wie die Sächsische Grundstücksauktionen AG mitteilte. Die Summe der Mindestgebote liegt bei rund 8,9 Millionen Euro. Die Auktion in Leipzig ist am 27. August, vier Tage später werden dann in Dresden Immobilien angeboten.

In Dessau-Roßlau steht ein ehemaliges Unibetongelände/Plattenwerk zum Verkauf. Auf dem etwa 32.600 Quadratmeter großen Grundstück befinden sich ein als Funkmast vermieteter Schornstein, ein Bunker sowie ein ehemaliger Beschickungsturm. Das Mindestgebot liegt bei 99.000 Euro.

Ein Bahngebäude ab 1000 Euro

Ehemalige Empfangsgebäude der Bahn werden in Ellrich und Bad Lobenstein (beide Thüringen) angeboten. Der Startpreis liegt bei 1000 beziehungsweise 3000 Euro. Für ein denkmalgeschütztes ehemaliges Herrenhaus mit Wirtschafts- und Stallgebäude in Kamenz (Sachsen) müssen mindestens 9000 Euro geboten werden.

Mehr zum Thema: Hier gibt es Baugrundstücke in Leipzig

Die Immobilie mit dem höchsten Mindestgebot steht im sächsischen Pirna. Für ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus aus der frühen Gründerzeit beträgt das Mindestgebot 1.495.000 Euro.

Von LVZ