Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Katzenjammer statt heiße Hundstage: Der August startet unterkühlt
Region Mitteldeutschland

Katzenjammer statt Hundstage: Der August startet unterkühlt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 27.07.2021
Wird die Suche nach einem sonnigen Plätzchen in den nächsten Tagen ein Geduldsspiel? Zum Start in den August gibt es jedenfalls mehr kühlen Katzenjammer als heiße Hundstage
Wird die Suche nach einem sonnigen Plätzchen in den nächsten Tagen ein Geduldsspiel? Zum Start in den August gibt es jedenfalls mehr kühlen Katzenjammer als heiße Hundstage Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

War’s das schon mit dem Hochsommer in diesem Jahr? Während sich im östlichen Mittelmeer rund um Griechenland eine Hitzewelle mit Rekordwerten bis 45 Grad aufbaut, sieht es für Deutschland ab der nächsten Woche eher bescheiden aus. „Ab Sonntag starten wir in den August. Und da scheint die erste Monatshälfte wirklich zu enttäuschen. Die Höchstwerte liegen Anfang August nur selten bei 25 Grad, eher tiefer, teilweise auch bei unter 20 Grad“, so Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net.

In der nächsten Woche könnten die Nachtwerte stellenweise sogar unter 10 Grad sinken. „Das ist wirklich ein sehr kühler Augustauftakt. Wer da seinen Urlaub in Deutschland verbringt hat in Sachen Hochsommer aktuell schlechte Karten“, enttäuscht Jung Hoffnungen auf schönstes Ferienwetter.

Kühler Start in den August Quelle: wetter.net

Kühl und windig an Ost- und Nordsee

Vor allem an Nord- und Ostsee wird es eine recht kühle und windige Angelegenheit werden. Aber auch Wanderurlaub in den Alpen wird wohl vielfach ins Wasser fallen. Die nächsten 7 bis 14 Tage bringen kühles und windiges Schauerwetter. „Bestes Strandwetter bei 30 Grad oder gar mehr ist aktuell mindestens bis 10. August nicht in Sicht.“ Und auch danach ist ein Sommer-Comeback ungewiss: „Normalerweise befinden wir uns aktuell mitten in den Hundstagen. Das ist meist die heißeste Zeit des Jahres. Stattdessen erleben wir in diesem Jahr kühlen Katzenjammer: Es ist eher wechselhaft und mäßig warm.“ Nur im Osten bleibe es auch in den nächsten Tagen zumindest noch angenehm warm.

Was sind die Hundstage?

Die Hundstage sind immer vom 23. Juli bis 23. August. Traditionell bezeichnen die Hundstage eine sommerliche Hitzeperiode und damit die heißesten Tage des Jahres.Aus astronomischer Sicht beginnen die Hundstage mit dem ersten sichtbaren Aufgang des Hauptsterns Sirius des Sternbilds „Großer Hund“. Dass die Hundstage mit besonders schönem oder heißem Wetter einhergehen, stammt aus dem 14. Jahrhundert. Durch die Präzession der Erdachse hat sich jedoch die Zeit der Hundstage um etwa vier Wochen verlagert. Der Aufgang des Sterns Sirus ist in Deutschland mittlerweile erst ca. ab dem 30. August zu beobachten und damit mehr ein Zeichen für den bevorstehenden Herbstanfang. Dennoch werden die heißesten Wochen des Jahres traditionell immer noch als „Hundstage“ bezeichnet.

Mallorca mit 30 bis 35 Grad Hitze

Enttäuschend sind die Aussichten dagegen vor allem für Urlauber in den deutschen Küstengebieten.„Ausgerechnet jetzt, wo immer mehr Urlaubsgebiete rund ums Mittelmeer zu Hochinzidenzgebieten erklärt werden, geht dem deutschen Sommer komplett die Puste aus. So ist der Urlaub an Nord- oder Ostsee kaum noch eine Alternative, das Wetter dort erinnert in den kommenden Tagen eher an Herbst“, so Jung. Im Norden bleibe es in den nächsten Tagen weiter kühl, windig und zeitweise ziemlich nass! Dagegen werde es rund ums Mittelmeer oftmals sehr heiß: Mallorca meldet in den kommenden 7 Tagen Temperaturen um 30 bis 35 Grad und dazu jede Menge Sonnenschein.

Von Olaf Majer