Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kinder getötet: Staatsanwaltschaft Dresden klagt Vater wegen Mordes an
Region Mitteldeutschland Kinder getötet: Staatsanwaltschaft Dresden klagt Vater wegen Mordes an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:20 04.10.2019
Die Staatsanwaltschaft Dresden hat nun Anklage wegen zweifachen Mordes gegen den 55-Jährigen erhoben. Quelle: xcitePRESS/Archiv
Anzeige
Dresden

Während einer Auseinandersetzung im Mai 2019 soll ein 55-Jähriger seine 2-jährige Tochter und seinen 5-jährigen Sohn getötet haben. Auch die Mutter der zwei Kinder, eine 26-jährige Senegalesin, wurde während des Streits schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat nun Anklage gegen den Franzosen unter anderem wegen Mordes in zwei Fällen und wegen versuchten Mordes erhoben.

Staatsanwaltschaft geht von niedrigen Beweggründen aus

Laut Angaben der Staatsanwaltschaft wird dem 55-jährigen Mann vorgeworfen, seine beiden Kinder erwürgt zu haben. Seine Ehefrau, von der er bereits getrennt war, soll er zunächst im Treppenhaus, dann im Eingangsbereich vor dem Haus geschlagen haben, bevor er sie zur Bewusstlosigkeit würgte.

Erst als sich ihm Passanten näherten und eingreifen wollten, ließ der Mann von seiner Frau ab und ergriff die Flucht.

Aufgrund der Ermittlungen geht die Staatsanwaltschaft Dresden davon aus, dass die Taten heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen verübt worden.

Ein Termin zur Hauptverhandlung wird vom Landgericht Dresden im weiteren Verlauf bestimmt.

Der 55-Jährige befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Von mb

Kein goldener Oktober in Sicht: Das Wochenende in Sachsen wird ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst kündigt Regen und stellenweise sogar Bodenfrost an.

04.10.2019

Nach den Turbulenzen in der Landesmedienanstalt Sachsen könnte es mit der neuen Kenia-Koalition im Freistaat zu grundlegenden Reformen kommen. Für den Medienrat, das Führungsgremium der Anstalt, steht dabei das Aus im Raum.

03.10.2019

CDU, Grüne und SPD in Sachsen haben ihre Sondierung für eine mögliche Kenia-Koalition am Donnerstag beendet und streben nun Koalitionsverhandlungen an. Zumindest möchten die Spitzenkandidaten der drei Parteien das ihren Parteigremien vorschlagen. Und erste inhaltliche Entscheidungen wurden auch schon bekannt: So soll Pödelwitz nicht für die Braunkohle weichen.

03.10.2019