Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Klinikbetreiber saniert das Waldschlößchen in Dresden
Region Mitteldeutschland Klinikbetreiber saniert das Waldschlößchen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 10.06.2010
Anzeige

Demnach will der neue Eigentümer Klaus Dilcher, Betreiber der „Klinik am Waldschlößchen", in dem mehr als 200 Jahre alten Gebäude psychisch traumatisierte Patienten behandeln, die einen schweren Unfall überlebt oder sonstige Gewalt erlitten haben. Neben Praxen sind auch Büros im Waldschlößchen geplant.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_2442] Nach einer erfolglosen Versteigerung 2008 kam die denkmalgeschützte Villa im Sommer vergangenen Jahres unter den Hammer. Dilcher ersteigerte das Objekt für 214.000 Euro. Bis vor kurzem blieb der gebürtige Berliner, Jahrgang 1964, anonym. Es hieß lediglich, ein Privatmann habe das Dresdner Waldschlößchen erworben. Klaus Dilcher und der Architekt Jörg Möser wollen das Gebäude möglichst originalgetreu sanieren und historische Fußböden, Stuckdecken, Farbbefunde sowie Fenster integrieren. Das Waldschlößchen gilt als erster neogotischer Bau Sachsens und wurde im späten 18.Jahrhundert auf den Ländereien von Camillo Graf Marcolini-Ferretti, dem Kammerherrn und späteren königlich-sächsischen Kabinettsminister, als Jagdhaus errichtet. Das Haus war ab 1829 eine Schankwirtschaft.  

chs