Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kohlwesa: Zug überfährt Kuh – Rinderherde ausgebüxt
Region Mitteldeutschland

Kohlwesa: Zug überfährt Kuh – Rinderherde ausgebüxt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 12.11.2020
Nächtlicher Einsatz: Bei Kohlwesa war eine Rinderherde ausgebrochen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Kohlwesa

Eine Herde ausgebüxter Rinder hat in der Nacht zu Donnerstag zu einem Zugunfall bei Kohlwesa (Landkreis Bautzen) geführt. Kurz vor Mitternacht sei der Zug mit einer Kuh zusammengeprallt, teilte die Bundespolizei mit. Fahrgäste wurden den Angaben nach nicht verletzt, doch entstand Schaden an der Front des Triebwagens. Das Tier ist gestorben.

Weil sich zehn weitere Rinder an den Gleisen aufhielten, wurde die Strecke gesperrt. Bundespolizei und Feuerwehren mussten sie aus dem Gefahrenbereich treiben. Den Angaben zufolge hatten die Tiere den Elektrozaun ihrer Weide niedergetrampelt. Die Bahnstrecke wurde um 3.50 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Wie viele Menschen in dem Zug saßen, war unklar.

Von RND/dpa