Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Koran-Verbrennung - Theologe Schorlemmer kritisiert Medien: "Aus Furz wird Bombe gemacht"
Region Mitteldeutschland Koran-Verbrennung - Theologe Schorlemmer kritisiert Medien: "Aus Furz wird Bombe gemacht"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 09.09.2010
Von Olaf Majer

"Leider ist die Empörung der Medien darüber Teil des Problems. Alle stürzen sich auf 50 Idioten in den USA. So wird aus einem Furz eine Bombe gemacht", sagte Schorlemmer der "Leipziger Volkszeitung".

Die verheerende Wirkung der Verbrennungsaktion würde nur dadurch entstehen, dass ein zügelloser Wettbewerb in der veröffentlichten Meinung ausgetragen wird. "Jeder glaubt, noch mehr als der andere über diesen Blödsinn berichten zu müssen. Leider spielen die Medien das idiotische Spiel des Terry Jones mit und blenden die fatalen Folgen aus. Eigentlich müsste man sagen: Komm, der hat 'nen Klaps, wir ignorieren ihn."

Schorlemmer fordert daher eine Art freiwillige Selbstkontrolle der Medien. "Man kann solche Aktionen nicht verbieten, aber es muss eine Übereinkunft auch in den Medien geben, darüber nicht zu berichten. Nicht jeder Blödsinn verdient ein öffentliches Podium." Zudem sei mehr sprachliche Sensibilität nötig. "Leider wird Jones immer als Pfarrer bezeichnet. Ich bin auch Pfarrer und zucke zusammen und wehre mich dagegen, mit dem in einem Topf geworfen zu werden." Schon in seiner Zeit in Köln habe Jones viel Unsinn getrieben. Sein "bescheuertes Tun" habe nichts mit christlicher Nächstenliebe und der Aufgabe eines Pfarrers zu tun.

Der Wittenberger Theologe sieht in der geplanten Koran-Verbrennung vor allem einen Angriff auf Obamas Ausgleichbemühungen mit dem Islam. "Das ist ein Frontalangriff auf den Geist der Obama-Rede von Kairo." Obama sei es darum gegangen, sich mit militanten Islamisten auseinanderzusetzen, ohne dass ein antiislamisches Feindbild aufgebaut wird. "Wir dürfen uns auch weiterhin nicht an Verteufelungsstrategien beteiligen, auf keiner Seite", so Schorlemmer.

Olaf Majer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Unfallserie auf der A 14 reißt nicht ab. Nahezu regelmäßig kommt es zwischen den Anschlussstellen Halle-Tornau und Halle-Trotha zum Verkehrschaos. Besonders schlimm war es im Juni, da krachten Anfang des Monats gleich dreimal schwere Brummis aufeinander.

Bernd Lähne 09.09.2010

Wegen einer öligen Flüssigkeit auf der Fahrbahn ist die A14 zwischen den Anschlussstellen Löbejün und Halle-Trotha zum zweiten Mal in Folge voll gesperrt. Wie die Autobahnpolizei in Weißenfels mitteilte, war ein Lastwagen gegen 4.45 Uhr am Donnerstagmorgen aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und in die Böschung gerutscht.

09.09.2010

Das Bildungsniveau der Thüringer liegt über dem bundesweiten Durchschnitt. 94 Prozent der 25- bis 64- Jährigen hat Abitur, eine abgeschlossene Lehre oder einen Fachschul- oder Hochschulabschluss vorzuweisen, wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes vom Mittwoch hervorgeht.

08.09.2010