Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kraftfahrer in Not: Grenzkontrollen führen zu mehr als 40 Kilometer Stau auf A4
Region Mitteldeutschland Kraftfahrer in Not: Grenzkontrollen führen zu mehr als 40 Kilometer Stau auf A4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:16 17.03.2020
LKW stauen sich auf der Autobahn A4 Dresden - Görlitz bei Bautzen. Die Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus sind in Sachsen jetzt auch auf der Straße zu spüren. Quelle: Robert Michael/dpa
Anzeige
Leipzig

Autofahrer, die üblicherweise auf der A4 im Osten Sachsens unterwegs sind, sollten derzeit dringend eine Alternativroute suchen: Aufgrund der Grenzschließung sowie verstärkter Kontrollen für Kraftfahrer kommt es laut sächsischem Verkehrswarndienst zu einem massiven Stau in Richtung Görlitz, der sich am Dienstagnachmittag über mehr als 40 Kilometer erstreckte. Inzwischen wird dringend empfohlen, die Autobahn an der Ausfahrt Bautzen-West zu verlassen.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtet von „katastrophalen Verhältnissen“, da Kraftfahrer teils weit mehr als zehn Stunden festsitzen. Ein Mensch habe einen Herzinfarkt erlitten und medizinisch behandelt werden müssen. Schwierig sei die Lage auch für Tiertransporte. Die Wartezeit soll laut polnischem Grenzschutz derzeit 18 Stunden betragen.

Laut Verkehrswarnmeldedienst ist das Deutsche Rote Kreuz im Einsatz, ein Rettungszug fahre auf der A4 in Richtung Polen. Kraftfahrer sollen sich bei benötigter Hilfe bemerkbar machen. Die Polizei appelliert an alle Autofahrer im Stau, eine Rettungsgasse zu bilden. „Diese ist lebenswichtig, um Rettungskräften den Zugang zu den Wartenden zu gewährleisten.“ Auch sei es verboten, den Seitenstreifen zum schnelleren Vorankommen zu nutzen oder zu versuchen zu wenden. Das sorge für lebensgefährliche Situationen.

Von CN/mit dpa

Der Sächsische Verein für Jugendarbeit und Jugendweihe verschiebt wegen der Zunahme der Corona-Erkrankungen alle Jugendweihefeiern bis einschließlich 10. Mai in die Folgemonate. Zudem werden alle Veranstaltungen der offenen Jugendarbeit abgesagt.

17.03.2020

Wie können unterschiedliche Interessen zusammengebracht und Verständnis für das Naturschutzgebiet erzeugt werden? Am Werbeliner See wischen Delitzsch, Rackwitz und Wiedemar gibt es dafür zwei neue Mitarbeiterinnen. Die LVZ stellt sie und ihre Arbeit vor.

17.03.2020

Filialschließungen kommen für Verbraucher zur Unzeit – in Zeiten der Covid-19-Pandemie ist der Beratungsbedarf groß. Und zu alledem fiebern Leipziger Sparkassenkunden einem Gerichtstermin entgegen, der längst bundesweite Beachtung findet.

20.03.2020