Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Kretschmer vergleicht Identitäre mit Zentrum für Politische Schönheit
Region Mitteldeutschland Kretschmer vergleicht Identitäre mit Zentrum für Politische Schönheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 13.05.2019
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die vom Verfassungsschutz beobachteten Identitären mit der Künstlergruppe Zentrum für Politische Schönheit verglichen. (Archiv) Quelle: Bernd Settnik/ZB/dpa
Leipzig

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Aktionen der Künstlergruppe Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) mit denen der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ verglichen. „Wenn das Zentrum für Politische Schönheit bestimmte Aktionen macht, ist das Ausdruck der Kunstfreiheit, wenn die Identitären Kreuze auf dem Görlitzer Untermarkt aufstellen, dann ist der Aufschrei groß. Ich finde beides geschmacklos“, sagte Kretschmer dem Berliner „Tagesspiegel“ (Montag). Regierungssprecher Ralph Schreiber bestätigte die Aussage am Montag.

Das ZPS reagierte auf den Vergleich in einer Twitter-Botschaft: Kretschmer stelle „gut organisierte, gewaltbereite Neonazis auf eine Stufe mit der freien Kunst“, empörten sich die Berliner Aktivisten.

ZPS mit spektakulären Aktionen

Das ZPS machte in der Vergangenheit immer wieder mit spektakulären und auch umstrittenen Aktionen auf sich aufmerksam. So baute es eine Nachbildung des Berliner Holocaust-Mahnmals neben das Haus von AfD-Politiker Björn Höcke.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz stufte die „Identitäre Bewegung“ in seinem Bericht 2017 als sogenannten Verdachtsfall ein. Die stark rechtsgerichtete Gruppierung ist seit 2012 in Deutschland aktiv.

Von LVZ

Kuschelige Neuzugänge im Dresdner Zoo: Schneeleopardenweibchen Istari hat zwei gesunde Jungtiere zur Welt gebracht. Bis Besucher das Fell-Duo bestaunen können, dauert es allerdings noch ein wenig.

13.05.2019

Ein vorgeblich heimatgeschichtlicher Text im Bornaer Stadtjournal sorgt derzeit für Aufregung. Er enthält zahlreiche antisemitische Stereotype. Mittlerweile steht eine Strafanzeige im Raum.

14.05.2019

Sachsen will mit einem Maßnahmenpaket die Situation für Pflegebedürftige und ihre Pfleger verbessern. „Unser Ziel ist eine bezahlbare Pflege mit hoher Qualität“, erklärte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) am Montag in Dresden. Pro Jahr seien dafür 60 Millionen Euro vorgesehen.

13.05.2019