Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Leipziger Flughafen soll humanitäres Drehkreuz werden
Region Mitteldeutschland

Leipziger Flughafen soll humanitäres Drehkreuz werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 17.09.2020
Eine Riesen-Antonow ist am Leipziger Flughafen mit über 10 Millionen Schutzmasken am 27. April 2020 gelandet. Quelle: Dirk Knofe - Picturework.eu
Anzeige
Leipzig

Der Flughafen Leipzig/Halle will Drehkreuz für humanitäre Einsätze werden. Das berichtet der MDR. Demnach sei der Airport einer von mehreren Kandidaten. Leipzig punkte mit seiner zentralen Lage, besitze eine 24-Stunden-Betriebserlaubnis und eine Anbindung an mehrere Autobahnen.

Bis nächste Woche Freitag müsse in Brüssel der deutsche Kandidat vorgelegt werden. EU-weit sollen vier bis sieben humanitäre Drehkreuze entstehen. Gelagert werden soll dort unter anderem Schutzausrüstung, Impfstoffe oder medizinisches Gerät.

Anzeige

Leipzig war bereits zu Beginn der Corona-Pandemie ein Umschlagplatz für Hilfsgüter. Eine Antonow An-225 brachte damals Hilfsgüter aus China nach Leipzig. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer nahm die Güter entgegen und geriet wie die Berichterstatter in die Kritik. Kramp-Karrenbauer war dort zeitweise eng von Reportern, Fotografen und Kamerateams umringt, überwiegend ohne Masken. „Leipzig hätte so nicht ablaufen dürfen“, sagte Kramp-Karrenbauer später.

Von LVZ