Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland MDV verschenkt 1111 Monatstickets an Berufspendler aus dem Raum Leipzig
Region Mitteldeutschland MDV verschenkt 1111 Monatstickets an Berufspendler aus dem Raum Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 11.11.2019
Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund möchte mehr Autofahrer für den Umstieg auf den ÖPNV interessieren – und verschenkt deshalb 1111 Monatstickets. Quelle: André Kempner
Leipzig

Fast 100.000 Berufspendler kommen derzeit jeden Tag aus dem Umland nach Leipzig, ein Großteil davon mit dem Auto. Das sorgt für zunehmende Belastungen im Verkehrsnetz, vor allem auf den Straßen. Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) bietet nun mehr als 1000 Pendlern die Gelegenheit, einen Monat lang kostenfrei auf Bus und Bahn umzusteigen: Das Nahverkehrsunternehmen verschenkt ab Montag 1111 Pendler-Tickets an Autofahrer.

„Mit Blick auf die steigenden Pendlerverkehre ist es ein zentrales Ziel des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds, die Pkw-Frequentierungen zu reduzieren, um damit die Feinstaub- und Schadstoffbelastung in der Region zu senken“, teilte MDV-Geschäftsführer Steffen Lehmann mit.

Bürgermeister spricht von „vorbildlichem Pilotprojekt“

Auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) erklärte in der Mitteilung seine Unterstützung: „Wir wollen Klimapolitik ernst nehmen und müssen gerade beim Verkehr ansetzen, um die Lebensqualität in unserer schönen Stadt zu erhalten. Der MDV startet in Abstimmung mit uns ein vorbildliches Pilotprojekt besonders für Pendlerinnen und Pendler, um mehr Menschen von den Vorteilen des Nahverkehrsnetzes zu überzeugen“

Berufspendler aus den Landkreisen Leipzig, Nordsachen und Altenburger Land können sich ab dem 11. November, 10 Uhr unter www.db-probefahren.de um eines der Tickets bewerben. Die ersten 1111 Interessenten können dann einen Monat lang Zug, S-Bahn, Tram und Bus im sächsischen und thüringischen Teil des MDV nutzen. Die Pendler-Ticket-Aktion ist maximal gültig bis zum 31. Januar 2020, danach können die Tickets nicht mehr genutzt werden. Pro Person werde nur ein Pendler-Ticket ausgegeben, heißt es.

Von CN

Hinweis: Aufgrund eines Fehlers in der MDV-Mitteilung war hier zunächst eine falsche URL angegeben. Diese wurde inzwischen korrigiert. Die korrekte Adresse ist: www.db-probefahren.de 

Die kommunalen Vertreter der Lausitz-Runde stehen zum Kohleausstieg 2038. Im Strukturstärkungsgesetz seien aber Nachbesserungen nötig, und zwar dringend. Mit dieser Forderung ziehen sie am Donnerstag nach Berlin.

10.11.2019

Zwei Wochen nach der Landtagswahl in Thüringen ist noch keine Lösung bei der schwierigen Regierungsbildung in Sicht. Die Linke als Wahlgewinner sucht nun das Gespräch mit der FDP. Mit den Liberalen will aber auch die CDU reden.

10.11.2019

Bei Mahnwachen und Gottesdiensten haben Sachsen am Wochenende an die Pogrome gegen Juden vor 81 Jahren erinnert. Am Rande einer Mahnwache kam es zu einem Zwischenfall.

10.11.2019