Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Seit dem Mauerfall steigt die Lebenserwartung im Osten
Region Mitteldeutschland Seit dem Mauerfall steigt die Lebenserwartung im Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 01.10.2018
(Symbolbild) Quelle: Martin Schutt/dpa
Leipzig

Die bessere medizinische Versorgung seit dem Mauerfall hat den Ostdeutschen nach einer Studie im Schnitt zwei Lebensjahre geschenkt. Wurde die allgemeine Lebenserwartung ostdeutscher Männer 1989 wegen Mängeln im Gesundheitssystem um 4,4 Lebensjahre reduziert, waren es 2015 noch 2,5 Jahre, hat das Max-Planck-Institut für demografische Forschung für die Deutschen Versicherer errechnet. Ähnlich sei die Situation bei den Frauen: Im Osten verloren sie 1989 noch 3,8 Jahre ihrer generellen Lebenserwartung wegen schlechter Gesundheitsversorgung, 2015 waren es 1,8 Jahre.

Im Westen Deutschlands büßten Männer und Frauen 1989 rund drei Jahre ihrer allgemeinen Lebenserwartung ein. 2015 waren es für beide Geschlechter dort rund zwei Jahre.

Lebenserwartung gleicht sich an

Die Daten beziehen sich unter anderem auf die Behandlungen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Seit den den 1980er Jahre hatte Westdeutschland zum Beispiel einen Vorsprung beim Einsetzen von Herzkathetern und Stents in großem Stil. Erst nach dem Mauerfall profitierten auch die Ostdeutschen ähnlich stark von diesem medizinischen Fortschritt.

Insgesamt gleicht sich die Lebenserwartung in Ost und West ab der Geburt immer weiter an. Nach den jüngsten Daten der Versicherer für 2015 liegt sie bei Jungen in Ostdeutschland nun bei 77,3 Jahren, im Westen sind es 78,6 Jahre. 1989 hatten Jungen in Ostdeutschland noch rund zwei Jahre weniger zu erwarten (70,1) als im Westen (72,5).

Rauchen und Alkohol kostet Lebenszeit

Mädchen hatten 2015 in alle deutschen Regionen bei der Geburt eine gleich hohe Lebenserwartung von 83,1 Jahren. 1989 hatten sie in Ostdeutschland noch drei Jahre weniger zu erwarten (76,4) als im Westen (79,1). Alle Durchschnittswerte beziehen sich auf einen gesunden Lebensstil. Rauchen kann nach der Studie rund zwei Lebensjahre kosten, zu viel Alkohol mehr als ein Jahr. Das trifft vor allem Männer. Frauen lebten grundsätzlich gesünder, heißt es in der Untersuchung.

Von dpa

Mitteldeutschland Oscar Schuster aus Markneukirchen - Der frühe Tod einer Bergsportlegende

Er war einer der wichtigsten Pioniere des Klettersports und des Alpinismus, absolvierte zahlreiche Erstbesteigungen und Erstbegehungen – und starb früh auf tragische Weise: Oscar Schuster. Vor 145 Jahren wurde der Ausnahme-Bergsteiger und -Kletterer geboren.

01.10.2018

In den kommenden Wochen flattern neue Bescheide der Autoversicherungen ins Haus – diesmal mit günstigen Vorzeichen für die 2,3 Millionen Autofahrer im Freistaat.

30.09.2018

In der Lausitz ist am Sonntag ein Kraftwerksblock vom Netz gegangen. Grund dafür ist der Klimaschutz.

30.09.2018