Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Moscheen begrüßen Besucher zum Tag der offenen Tür - Interkulturelles Fest in Leipzig
Region Mitteldeutschland Moscheen begrüßen Besucher zum Tag der offenen Tür - Interkulturelles Fest in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 03.10.2013
Internationale Musikgruppen spielten beim Interkulturellen Fest auf dem Leipziger Marktplatz.
Internationale Musikgruppen spielten beim Interkulturellen Fest auf dem Leipziger Marktplatz. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Die Gemeinde beteiligt sich zum 15. Mal am Tag der offenen Moschee.

Beim „Tag der offenen Moschee“, der jedes Jahr am 3. Oktober stattfindet, werden stets über 100.000 Besucher gezählt. Davon seien etwa 80 Prozent Nicht-Muslime, sagte Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime. „Es nehmen weit über 1000 Moscheegemeinden teil.“ In einer der größten Moscheen Deutschlands, der Sehitlik-Moschee im Berliner Bezirk Neukölln, wurden mehr als 2000 Menschen erwartet. Die Gäste konnten an Führungen teilnehmen sowie Vorträge und Podiumsgespräche anschauen.

Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) appellierte zum „Tag der offenen Moschee“ an Migranten, sich einzubürgern. „Wir sind ein Land der Vielfalt“, teilte er mit. „Die Muslime gehören zu uns, und deshalb lade ich Sie ein, mit zu bestimmen und mit zu entscheiden. Das geht nur mit dem deutschen Pass.“ Die künftige Bundesregierung rief Schneider dazu auf, die doppelte Staatsbürgerschaft zuzulassen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27692]

In Leipzig feierten unter dem Motto "Einheit in Vielfalt" hunderte Leipziger auf dem Marktplatz das Interkulturelle Fest. Bei strahlendem Sonnenschein gab es für die Gäste vorm Alten Rathaus ein vielfältiges Programm mit Musik und Tanz. Das Fest gehörte in diesem Jahr wieder zu den Höhepunkten der Interkulturellen Woche.

rk / dpa