Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Quarantäne-Hochhaus in Dresden: 18 Bewohner dürfen Wohnung weiterhin nicht verlassen
Region Mitteldeutschland

Quarantäne-Hochhaus in Dresden: 18 Bewohner dürfen Wohnung weiterhin nicht verlassen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 07.06.2021
Alle Bewohner des Objektes Hildebrandstraße 7 mussten zunächst in Quarantäne.
Alle Bewohner des Objektes Hildebrandstraße 7 mussten zunächst in Quarantäne. Quelle: xcitepress/lk
Anzeige
Dresden

Die Untersuchungen in der Hildebrandstraße 7 sind von Seiten des Gesundheitsamtes abgeschlossen. Das teilte die Stadt am Montag mit. Von den 170 untersuchten Personen müssen demnach 18 in Quarantäne verbleiben.

Der Zeitraum der Absonderung wurde dabei individuell festgelegt: je nach Art und Zeitpunkt des Kontaktes zu den jeweils positiv Getesteten beziehungsweise Bestätigung der Infektion. Für die restlichen Bewohner, die keinen engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten oder negativ PCR getestet wurden, konnte die Quarantäne am 6. Juni um 18 Uhr aufgehoben werden.

Gesundheitsamt wartet noch auf Sequenzierung der Proben

Bisher sind zu den sieben positiven Befunden keine weiteren hinzugekommen. Das Gesundheitsamt wartet noch auf die Sequenzierung der Proben zum Nachweis der Delta-Variante und wird dazu in einer gesonderten Pressemitteilung in den kommenden Tagen informieren.

Leipzig-Update – Der tägliche Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Leipzig und Sachsen täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Maßnahmen waren nötig geworden, nachdem ein aus Indien zurückgekehrter Bewohner an einer Corona-Infektion verstorben war.

Von DNN