Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Rückkehr der Störche in Sachsen erwartet – erste Paare in Dresden und Markranstädt
Region Mitteldeutschland Rückkehr der Störche in Sachsen erwartet – erste Paare in Dresden und Markranstädt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 06.04.2011
Im Markranstädter Ortsteil Seebenisch haben diese Störche auch schon wieder ihr Quartier bezogen. Quelle: André Kempner
Leipzig

Zwar seien schon Anfang Februar unter anderem im Dresdner Stadtteil Schönborn oder in Markranstädt vereinzelte Exemplare gesichtet worden, allerdings habe sich ein Großteil der beliebten Vögel erst jetzt auf den Weg in ihre Sommerquartiere gemacht.

Trotz eines langjährigen und umfangreichen Artenschutz-Programmes und entgegen des weltweiten Trends ist die Zahl der Weißstörche im Freistaat in den vergangenen zehn Jahren um 25 Prozent zurück gegangen. In Sachsen werden in diesem Jahr etwa 300 Brutpaare erwartet.

Leipzig. Der Adebar ist wieder im Landeanflug auf Sachsen. Wie das Landesamt für Umwelt, Landschaft und Geologie (LfULG) am Mittwoch mitteilte, hat die Rückkehr der Weißstörche aus ihren Winterquartieren in Mittel- und Südafrika begonnen. Zwar seien schon Anfang Februar vereinzelte Exemplare gesichtet worden, allerdings habe sich ein Großteil der beliebten Vögel erst jetzt auf den Weg gemacht.

Im ganzen Bundesgebiet sind etwa 4500 Paare registriert, weltweit soll es etwa 230.000 Paare geben. Nach Angaben des LfULG sind die Tiere heute vor allem durch Nahrungsknappheit und fehlende Nahrungsflächen bedroht. Pro Nest würden inzwischen oftmals nicht einmal zwei Jungtiere überleben.

Weißstörche sind an ihrem weiß-schwarzen Federkleid, ihrem roten Schnabel und den rote Beine gut zu erkennen. Sie können bis zu einem Meter lang werden und haben eine Flügelspannweite von bis zu zwei Metern. Die Tiere verständigen sich durch Klappern ihrer Schnäbel und werden deshalb im Volksmund auch „Klapperstörche“ genannt.

Weißstörche nisten gern auf Bäumen, Strommasten oder auch hohen Gebäuden und ernähren sich von Kleintieren. Die schon in der Bibel erwähnten Vögel sind in den warmen Monaten in Europa, Vorderasien sowie in Nordafrika zu Hause. Im Herbst begeben sich die Tiere in ihre Winterquartiere südlich der Sahara-Wüste.

mpu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Länder haben sich grundsätzlich auf Eckpunkte für eine Neuregelung des Glücksspielmarktes verständigt. Das teilten der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und sein Amtskollege aus Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), am Mittwoch in Berlin mit.

06.04.2011

Dresden: Die hohen Spritpreise bringen die Handwerker und auch viele andere Unternehmen in Sachsen zunehmend in Bedrängnis. „Wer auf vielen Baustellen unterwegs ist, zahlt im Moment am meisten drauf“, sagte Frank Wetzel vom Sächsischen Handwerkstag.

06.04.2011

Ein grausiger Anblick hat sich Reisenden am Bahnhof im bayerischen Erlangen geboten: Als ihr Zug einfuhr, hing eine Leiche an der Lok. Die Polizei bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte.

05.04.2011