Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen-AfD: Zwei Fraktionsmitglieder treten aus der Partei aus
Region Mitteldeutschland

Sachsen-AfD: Zwei Fraktionsmitglieder treten aus der Partei aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 17.04.2021
Die beiden sächsischen AfD-Abgeordneten Christopher Hahn und Wolfram Keil treten aus der Partei und der Fraktion im Landtag aus. Bild vom Bundesparteitag in Dresden am 11. April 2021.
Die beiden sächsischen AfD-Abgeordneten Christopher Hahn und Wolfram Keil treten aus der Partei und der Fraktion im Landtag aus. Bild vom Bundesparteitag in Dresden am 11. April 2021. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Anzeige
Leipzig/Chemnitz

Zwei Mitglieder kehren der sächsischen AfD den Rücken. Christopher Hahn und Wolfram Keil, die beide im Landtag sitzen, haben ihren bevorstehenden Austritt aus der Partei und der Fraktion erklärt. Wie die „Freie Presse“ aus Chemnitz am Samstag berichtet, haben beide Abgeordnete dies gegenüber der Zeitung angekündigt.

Partei habe sich radikalisiert

Begründet hätten Hahn und Wolfram ihre Entscheidung mit der politischen Ausrichtung von Partei und Fraktion, „die sich immer weiter radikalisiere“. Demnach habe sich auf dem Bundesparteitag in Dresden ein „Niedergang“ der AfD gezeigt, den er nicht länger hinnehmen wolle, wird Keil von der „Freien Presse“ zitiert.

Mehr als 570 Mitglieder der hatten sich am vergangenen Wochenende in Dresden zum Bundesparteitag getroffen, um ein gemeinsames Wahlprogramm für die Bundestagswahl im September zu beschließen. Die Wahl eines Spitzenkandidaten oder einer –kandidatin wurde vertagt.

Von CN