Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen schiebt Tunesier ab - zehnter Sammelcharter in diesem Jahr
Region Mitteldeutschland Sachsen schiebt Tunesier ab - zehnter Sammelcharter in diesem Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 16.10.2019
19 Menschen sind am Leipziger Flughafen am Mittwoch nach Tunesien abgeschoben worden. (Archivbild) Quelle: Michael Kappeler/dpa
Leipzig

Sachsen schiebt weiter Asylbewerber aus Tunesien ab. Eine Maschine mit 19 Betroffenen an Bord flog am Mittwochnachmittag von Leipzig nach Enfidha, wie das Innenministerium in Dresden mitteilte. Elf von ihnen hatten in Sachsen einen Asylantrag gestellt, der Rest in anderen Bundesländern. Laut Ministerium war es der zehnte sächsische Sammelcharter nach Tunesien in diesem Jahr. Ende August habe es in Sachsen 12 763 Menschen gegeben, die zur Ausreise verpflichtet sind, etwa die Hälfte von ihnen sei wegen fehlender Reisedokumente geduldet. Bis Ende September habe Sachsen 1447 Menschen in ihre Heimat abgeschoben, 2018 waren es insgesamt 2003.

Von LVZ

Flughäfen wie Dresden und Leipzig, die überwiegend nationale und innereuropäische Flüge anbieten, schadet die geplante Erhöhung der Luftverkehrsteuer nach Meinung der FDP besonders. Für sächsische Kunden würden sich die Flüge prozentual viel stärker verteuern als für die Passagiere der Langstreckenflüge von großen Drehkreuzen.

16.10.2019

Er gehört zu den 69, die Horst Seehofer an seinem 69. Geburtstag abschieben ließ: Sardar Wali Sadozai. Der Afghane sitzt derzeit in polnischer Abschiebehaft. Seine Freundin Ute Haage aus Wurzen kämpft seit über einem Jahr um ihn. Nun bekommt sie Unterstützung.

16.10.2019

Seit Mittwoch rollt auf der A 72 zwischen Borna und Rötha in beiden Richtungen der Verkehr. Fast ein Jahr früher, als geplant, ist das knapp zehn Kilometer lange Teilstück Richtung Leipzig freigegeben worden.

16.10.2019