Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen wird rund eine halbe Million Einwohner verlieren
Region Mitteldeutschland Sachsen wird rund eine halbe Million Einwohner verlieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 10.07.2019
Sachsen Einwohnerzahl schrumpft. Und die Sachsen werden trotz Zuwanderung immer älter.
Sachsen Einwohnerzahl schrumpft. Und die Sachsen werden trotz Zuwanderung immer älter. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Voraussichtlich bis zum Jahr 2032 wird Sachsens Bevölkerung unter vier Millionen Einwohner fallen. Bis 2060 leben nach verschiedenen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Kamenz dann noch zwischen 3,4 Millionen und 3,7 Millionen Menschen im Freistaat. Dies bedeutet einen Bevölkerungsrückgang um 369.000 bis 663.000 Personen im Vergleich zum Jahr 2018 – das wären neun bis 16 Prozent. Ende 2018 lebten noch 4,08 Millionen Einwohner in Sachsen.

Damit einhergehend setzt sich die Alterung der sächsischen Bevölkerung fort. So steigt das Durchschnittsalter auf bis zu 48 Jahre im Jahr 2060.

Geburtendefizit als eine Ursache

Dabei wird der Bevölkerungsrückgang auch weiterhin durch das Geburtendefizit bestimmt – trotz Nettozuwanderung aus anderen Teilen Deutschlands und dem Ausland. Die Statistiker gehen in ihren Berechnungen von einer moderaten Entwicklung der Lebenserwartung und einem stabilen Geburtenverhalten aus. Die Abweichungen in den Prognosen hängen mit unterschiedlichen Annahmen zum Wanderungssaldo zusammen.

Zuwanderung gleicht Verluste nicht aus

Auch für Deutschland insgesamt wird von einer rückläufigen Bevölkerung bis 2060 um sechs bis zehn Prozent ausgegangen – auch der starke Zuwachs durch Flüchtlinge in den Jahren 2013 bis 2016 und die steigenden Geburtenzahlen ändern nichts am grundsätzlichen bundesweiten Trend, den die Statistik schon seit etlichen Jahren feststellt. Im Vergleich dazu nimmt die sächsische Bevölkerung stärker ab. Diese Entwicklung verläuft aber im Vergleich zu den anderen neuen Bundesländern am moderatesten.

Aktuell hat Deutschland 83 Millionen Einwohner. Im Jahr 2018 lebten in Deutschland 51,8 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter zwischen 20 und 66 Jahren.

Von Andreas Dunte