Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sächsischer Lehrerverband startet Online-Petition für Erhalt von Kopfnoten
Region Mitteldeutschland Sächsischer Lehrerverband startet Online-Petition für Erhalt von Kopfnoten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 06.11.2019
Mit einer Online-Petition will sich der Sächsische Lehrerverband für den Erhalt von Kopfnoten auf Schulzeugnissen einsetzen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Dresden

Der Sächsische Lehrerverband will mit einer Online-Petition für die Beibehaltung von Kopfnoten an sächsischen Schulen werben. Anhand von Noten in Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung könnten Kinder und Eltern den Stand der Erziehungsziele erkennen, teilte der Verband am Mittwoch in Dresden mit. Die Lehrer erteilten Kopfnoten nach feststehenden Kriterien und sehr verantwortungsbewusst. Außerdem seien diese für künftige Arbeitgeber ein wichtiges Kriterium.

Das Verwaltungsgericht Dresden hatte im Oktober die Auffassung vertreten, dass Kopfnoten in Sachsen rechtswidrig sind, weil es keine entsprechende Regelung im Schulgesetz gibt. Sollte ein angekündigtes Berufungsverfahren am Oberverwaltungsgericht in Bautzen scheitern, fordert der Sächsische Lehrerverband eine Änderung des Schulgesetzes, damit es weiterhin Noten in Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung gibt.

Hier geht es zur Petition.

von LVZ

Die Leipziger Waffenverbotszone besteht seit genau einem Jahr. Mit 112 konfiszierten Messern und 168 Anzeigen fällt die Bilanz der Polizei positiv aus. Kritiker sprechen dagegen von „Symbolpolitik“ und klagen inzwischen auch gegen die Ministeriumsverordnung.

06.11.2019

Kinder und Jugendliche tummeln sich online oft in abgeschlossenen Räumen wie WhatsApp-Chats oder auf Portalen, über die Erwachsenen wenig wissen. Das Projekt „Lie Detectors“ versucht, junge Menschen über die Risiken aufzuklären.

06.11.2019

Nach dem feigen Überfall auf eine Leipziger Projektentwicklerin, zu dem sich die linksextreme „Kiezmiliz“ bekannt hatte, gehen Sachsens Polizei und Justiz in die Offensive. Nach LVZ-Informationen soll eine Sonderkommission (Soko) Linksextremismus (Lex) gebildet werden. Details dazu soll es am Mittwoch in Dresden geben.

06.11.2019