Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Schnee im Thüringer Wald geschmolzen
Region Mitteldeutschland Schnee im Thüringer Wald geschmolzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 16.02.2020
Noch Anfang der Woche sah es so in Thüringen aus. (Archiv) Quelle: Martin Schutt/dpa
Suhl

Mit dem Ende der Winterferien in Thüringen sind die Wintersportmöglichkeiten im Thüringer Wald buchstäblich dahingeschmolzen. Langlauf ist zurzeit nur noch in der mit Kunstschnee belegten Skihalle möglich, wie der Regionalverbund Thüringer Wald mitteilte. Auch fast alle Skilifte für Alpinfahrer sind geschlossen. Lediglich in der Skiarena Silbersattel in Steinach und in Heubach bei Masserberg konnten Skifahrer auf Kunstschnee ihrem Hobby frönen. Bei frühlingshaften Temperaturen war am Sonntag auch auf dem 978 Meter hohen Schneekopf kaum noch etwas von Schnee zu sehen. Meteorologen wollen aber noch nicht von einem Ende des Winters sprechen.

„Es geht auf und ab mit den Temperaturen“, sagte Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig am Sonntag. „In den nächsten Tagen erwarten wir wieder eine winterliche Episode mit Schnee in den Bergen.“ Viel Schnee soll aber nicht fallen. Ein beständiger Wintereinzug sei nicht ersichtlich. Dafür sollen die nächsten Tage sehr windig bleiben. Am kommenden Wochenende könne der Wind sogar wieder Sturmniveau erreichen, sagte Oehmichen.

Von LVZ

Durch Sachsen zieht am Sonntag ein Sturmtief und nimmt am Abend noch zusätzlich an Fahrt auf. Betroffen sind Tief- und Bergland. Der Ablauf erinnert an den vergangenen Sonntag.

16.02.2020

Rechtsmotivierte Straftaten haben an Sächsischen Schulen zugenommen. Dabei sind alle Schularten betroffen: Von der Grundschule bis hin zur Hochschule.

17.02.2020

Pegida hält am Montag die 200. Kundgebung seit 2014 ab. Laut Gründer Lutz Bachmann soll dort Thüringens AfD-Chef Björn Höcke sprechen. Dagegen formiert sich Protest.

16.02.2020