Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Schüler lernen im Netz weiter – Server am Limit
Region Mitteldeutschland Sachsens Schüler lernen im Netz weiter – Server am Limit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:59 19.03.2020
Eine 14-jährige Schülerin nutzt zum Lernen eine Online-Plattform, um den Schulausfall zu kompensieren. Quelle: dpa/Stefan Puchner
Dresden

Das sächsische Kultusministerium registriert eine rege Nutzung der Lern- und Kommunikationsplattform LernSax. Die Nutzerzahlen von LernSax hätten sich innerhalb einer Woche von rund 100.000 auf 308.000 mehr als verdreifacht, teilte das Ministerium am Donnerstag in Dresden mit. Insgesamt nutzten jetzt 1230 Schulen diese Plattform. Allerdings habe das zu erheblichen Serverproblemen geführt, weshalb die Serverkapazitäten am Wochenende erhöht werden sollen. Aufgrund der Arbeiten am System werde LernSax voraussichtlich am Freitag und über das Wochenende zeitweise nicht erreichbar sein.

Neben Kommunikationswerkzeugen wie E-Mail, Foren und Chats unterstützen bei LernSax Stundenpläne, Aufgabenplaner oder Lerntagebuch die Arbeit. Darüber hinaus bietet die Plattform laut Ministerium eine E-Learning-Umgebung mit differenzierten Darstellungsmöglichkeiten für Lerninhalte, Möglichkeiten zur Einbindung multimedialer Elemente und diversen interaktiven Übungs- und Testformen. Eine Einbindung von Eltern und anderen externen Partnern kann den Angaben nach ebenso umgesetzt werden wie die Zusammenarbeit mehrerer Schulen.

Von dpa

Die besten sechs Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ treten am Samstag in der zweiten Liveshow an. Der Zschernitzer Ramon Kaselowsky nimmt dabei die Favoritenrolle ein – nicht nur bei Pop-Titan Dieter Bohlen. Im LVZ-Gespräch erzählt der 26-Jährige, wie er mit dem Hype umgeht, die Corona-Krise wahrnimmt und welchen Song er singen wird.

19.03.2020

Die Commerzbank in Leipzig reagiert auf die Corona-Pandemie. Privatkunden, die zum Beispiel von Kurzarbeit und damit verbundenen Gehaltseinbußen betroffen sind, soll bei Ratenkrediten mit einer dreimonatigen Zahlungspause geholfen werden. Unternehmen werden zu den neu aufgesetzten und ausgeweiteten KfW-Kreditprogrammen des Bundes beraten.

19.03.2020

Jeder zehnte Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Sachse. Doch ab sofort ist das Urlaubsland für alle Touristen zu. Urlauber müssen wegen der Corona-Krise heimreisen.

19.03.2020