Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Noch mal über 30 Grad in Leipzig: Nächste Woche kommt die September-Hitzewelle
Region Mitteldeutschland

September-Hitzewelle in Leipzig: Nächste Woche über 30 Grad

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 10.09.2020
Da lacht der Sonnenhut im Garten: In der nächsten Woche kehrt der Hochsommer mitten im September zurück. Quelle: Majer, Olaf
Anzeige
Leipzig

Der Hitzesommer ist noch nicht vorbei, er kommt zurück und das mitten im meteorologischen Herbst! „Die Höchstwerte steigen in den kommenden Tagen auf über 30 Grad. Besonders heiß wird es zwischen Montag und Mittwoch. Dann sind im Westen entlang des Rheins sogar bis zu 35 Grad möglich“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net. „Gefühlt landen wir hier sogar bei fast 40 Grad im Schatten.“

Vielerorts wird’s wärmer als im Juni oder Juli

Aber auch der Rest von Deutschland bekommt noch einmal starke Wärme und Hitze ab. Selbst in Hamburg sind kommende Woche 29 bis 30 Grad drin, auch in Berlin bis zu 32 Gad. „Der Sommer schlägt noch mal richtig zu, es wird teilweise deutlich wärmer als im eher kühlen Juni und Juli diesen Jahre“, so Jung. Und: Wer nochmals an den Badesee fährt, sollte die Sonnencreme nicht vergessen. Die Sonnenbrandgefahr ist derzeit genauso hoch wie im Juni oder Juli.

Anzeige

So wird das Wetter in Leipzig

Freitag: Sonnig, 25 Grad

Sonnabend: Sonnig: 30 Grad

Sonntag: Viel Sonne leicht bewölkt: 27 Grad

Montag: Sonnig: 30 Grad

Dienstag: Sonnig: 31 Grad

Mittwoch: Sonnig, 30 Grad

Donnerstag: Sonnig, 30 Grad

Hitzewelle in Leipzig mindestens bis Donnerstag

Auch in Leipzig können sich Sonnenanbeter über das Supersommer-Comeback freuen. Nach einer Kostprobe am Sonnabend steigen die Temperaturen ab Montag beständig über die 30-Grad-Marke. Die Hitzewelle bleibt hier mindestens bis Donnerstag. Dazu gibt es Sonne satt: Bis zu 12 Sonnenstunden sind pro Tag drin. „Mehr Sommer geht Mitte September gar nicht mehr. Eine ähnliche Wetterlage würde uns im Hochsommer Höchstwerte um 35 bis 38 Grad bringen und das fast landesweit,“ so der Wetterexperte. Selbst nachts wird es dann noch mal sehr warm sein, die Tiefstwerte liegen nur knapp unter 20 Grad.

Trockene Aussichten: Bis nächsten Donnerstag fällt auch in Mitteldeutschland so gut wie kein Regen. Quelle: wetter.net

Kehrseite: So gut wie kein Regen in Sachsen

Die Kehrseite: Die Dürre geht weiter. „Die Trockenheit wird sich in den kommenden Tagen weiter verstärken. Auch in Sachsen wird bis nächsten Donnerstag so gut wie keinen Tropfen Niederschlag geben“, sagt der Meteorologe. An vielen Orten fiel im September bisher noch kein Regen, so zum Beispiel in Frankfurt am Main, Stuttgart oder Saarbrücken.

„Für die Weinlese ist das ideales Wetter. Besser könnte es kaum sein. Für den Rest der Natur ist dieses extreme Trockenheit aber alles andere als optimal“, so Jung. Auch die Waldbrandgefahr nimmt derzeit schon wieder stark zu – vielerorts liegt die Waldbrandstufe bei 3 bis 4.

Von Olaf Majer