Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Spahn in Bedrängnis: Spenderessen in Leipzig vor positivem Corona-Test
Region Mitteldeutschland

Spahn in Bedrängnis: Spenderessen in Leipzig vor positivem Corona-Test

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 26.02.2021
Wird ein Spenderessen in Leipzig zum Problem? Einen Tag nach der Teilnahme wurde bekannt, dass Spahn positiv auf das Coronavirus getestet wurde.
Wird ein Spenderessen in Leipzig zum Problem? Einen Tag nach der Teilnahme wurde bekannt, dass Spahn positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Quelle: Fabian Sommer/dpa
Anzeige
Leipzig

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat einen Tag vor seiner positiven Testung auf Corona an einem Unternehmerdinner in Leipzig teilgenommen. Bei dem Abendessen im Oktober waren rund ein Dutzend Unternehmer zugegen. Die Gäste hätten Abstand gehalten und auch Masken getragen, bis sie auf ihren Plätzen saßen – das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Das Abendessen am 20. Oktober fand in der Privatwohnung eines Bekannten von Jens Spahn statt. Mehrere Gäste nutzten den Abend, bei dem der Gesundheitsminister Berichten zufolge auch über seine Corona-Politik sprach, um an die CDU zu spenden.

Spahns Büro äußert sich nicht zu Spenden

Auf Anfrage des „Spiegels“ teilte das Abgeordnetenbüro von Jens Spahn mit, es habe sich um ein „privates, nicht öffentliches Abendessen“ gehandelt. Weiter heißt es, die am 20. Oktober 2020 geltenden Corona-Regeln seien „nach Bestätigung des Gastgebers eingehalten“ worden. Nachdem der Gesundheitsminister am nächsten Tag positiv auf Corona getestet wurde, seien alle Gäste als Kontaktpersonen über Spahns Infektion informiert worden. Zu den Spenden der anwesenden Gäste äußerte sich das Büro nicht.

Leipzig-Update – Der tägliche Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Leipzig und Sachsen täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am Morgen vor dem Abendessen hatte sich Jens Spahn noch im „ZDF-Morgenmagazin“ gemahnt: „Wir wissen vor allem, wo es die Hauptansteckungspunkte gibt. Nämlich beim Feiern, beim Geselligsein, zu Hause privat oder eben in der Veranstaltung, auf der Party im Klub

Von RND/ag