Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Hier können Sie für die Opfer des Terroranschlags von Halle spenden
Region Mitteldeutschland Hier können Sie für die Opfer des Terroranschlags von Halle spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 15.10.2019
Der Verein "Zeit-Geschichte(n)" hat die Eröffnung eines Spendenkontos für die beim Terroranschlag in Halle Betroffenen lanciert. Quelle: dpa
Halle

Für die die Angehörigen der bei dem Terroranschlag in Halle Ermordeten sowie für weitere Betroffene ist ein Spendenkonto eröffnet worden. Das teilte die Stadtverwaltung am Montag in Halle mit. Initiiert wurde es den Angaben zufolge vom Verein „Zeit-Geschichte(n)“, unterstützt werde der Verein von der Stadt Halle und den Stadtwerken. Unter dem Kennwort „9. Oktober“ könne ab sofort bei der Saalesparkasse auf das Konto mit der IBAN: DE55 8005 3762 1894 0941 89 gespendet werden.

Am 9. Oktober hatte ein schwer bewaffneter Mann versucht, in die mit mehr als 50 Gläubigen besetzte Synagoge zu gelangen. Als das scheiterte, erschoss er eine 40 Jahre alte Passantin und kurz darauf einen 20 Jahre alten Mann in einem nahen Dönerladen. Auf seiner Flucht verletzte der Schütze ein Ehepaar schwer. Ein 27-jähriger Deutscher hat die Tat aus antisemitischen und rechtsextremen Motiven gestanden. Er sitzt in Untersuchungshaft.

von dpa

Die sächsische Bevölkerung ist zahlenmäßig weiterhin rückläufig. Innerhalb des ersten Halbjahres 2019 schrumpfte die Zahl um 5277 Personen.

14.10.2019

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution hat die Unionsfraktion in einer Sondersitzung in Leipzig an die Zivilcourage der Menschen in der DDR erinnert. Kanzlerin Angela Merkel war bei dem Treffen in der Nikolaikirche jedoch nicht anwesend.

14.10.2019

Soll der Staat die Kirchen mitfinanzieren? Diese Frage wurde schon vor mehr als 100 Jahren diskutiert. Trotz Kritik wegen eines aktuellen Falls aus der evangelischen Kirche in Sachsen sehen die Parteien keinen Anlass zu Änderungen.

14.10.2019