Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Leipzig bibbert sich ins Wochenende - Kälteste Nacht des Jahres erwartet
Region Mitteldeutschland Leipzig bibbert sich ins Wochenende - Kälteste Nacht des Jahres erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 23.02.2018
Plötzlicher Kälteeinbruch im Februar - auch bekannt als "Winter" Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In Leipzig wird es knackig kalt. Am Freitag könnte die Temperatur tagsüber nochmals über den Gefrierpunkt klettern. Doch ab der Nacht kommt es dann zu Dauerfrost, sagte Sebastian Balders vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig gegenüber LVZ.de. Am Samstag erwarten die Meteorologen Temperaturen von -1 bis -3 Grad. In den Nächten droht dann strenger Frost bei -9 Grad. Die kalte Luft drängt dabei weiter von Nordosten nach Sachsen. Es bleibt windig – die gefühlte Temperatur wird dadurch als noch kälter empfunden.

In Leipzig wird es knackig kalt. In der Nacht zum Montag fallen die Temperaturen in der Stadt auf -10 Grad. Der DWD geht davon aus, dass dies die bislang kälteste Nacht des Jahres wird.

Am Sonntag wird es noch kälter: Tagsüber sollen sich die Temperaturen bei Sonnenschein und klarem Himmel um -4 Grad bewegen. In der Nacht zum Montag fallen die Temperaturen in der Stadt dann auf -10 Grad. Der DWD geht davon aus, dass dies die bislang kälteste Nacht des Jahres wird.

Anzeige

Die kalte Witterung bleibt Leipzig auch nach dem Wochenende noch erhalten. Ab Dienstag kann es zu leichten Schneefällen kommen. Fürs Schlittenfahren werde es aber nicht ausreichen, so der DWD.

joka