Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sturm, Gewitter, Neuschnee – das Wetter für Sachsen
Region Mitteldeutschland Sturm, Gewitter, Neuschnee – das Wetter für Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 11.02.2020
Das Wetter bleibt ungemütlich in Sachsen, wie hier in Annaberg-Buchholz. Quelle: dpa
Leipzig

Es bleibt stürmisch in Sachsen. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, werden am Dienstag weiterhin Sturmböen erwartet, in der Nacht zum Mittwoch teils stürmische Böen. Auf dem Fichtelberg können den Angaben zufolge orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten um die 110 Stundenkilometer auftreten. Oberhalb von 600 Metern fällt Neuschnee, Glättebildung ist aber auch in tieferen Lagen möglich.

Das Wetter bleibt bewölkt und verregnet, teils ist auch mit Schneeregen zu rechnen. Die erwarteten Temperaturen liegen zwischen fünf und acht Grad, im Bergland um die null Grad.

Unterdessen hat sich die Lage bei der Bahn vorerst stabilisiert. Die Züge seien wieder nach Fahrplan unterwegs, teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Leipzig mit. Auch bei der Länderbahn komme der Verkehr nach und nach ins Rollen, so ein Sprecher.

„Sabine“ hatte vor allem bei der Bahn Schäden angerichtet. Einsatztrupps mussten vor allem umgestürzte Bäume von den Gleisen entfernen.

Auf den Airports in Leipzig-Halle und Dresden verläuft der Flugbetrieb nach Angaben eines Sprechers wieder normal. Wegen des Sturmtiefs mussten vor allem innerdeutsche Flüge angesagt werden.

Lesen Sie auch:

„Sabine“ wütet in Leipzig – Autos demoliert, Wochenmärkte abgesagt

Von LVZ