Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Tag des offenen Denkmals: Das ist los in der Region Leipzig
Region Mitteldeutschland Tag des offenen Denkmals: Das ist los in der Region Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 06.09.2019
Der Pavillon im Garten des Goeschenhaus ist ein Besuchermagnet und lockt auch am Tag des offenen Denkmals zahlreiche Gäste. Quelle: Thomas Kube
Landkreis Leipzig

Am Sonntag, 8. September, öffnen wieder zahlreiche Museen, Kirchen, Vereinshäuser und Sehenswürdigkeiten ihre Pforten und präsentieren ihre Geschichte der Öffentlichkeit. Vielerorts werden besondere Führungen angeboten, Handwerkskunst demonstriert oder spannende Vorträge gehalten. Die LVZ hat für Sie alle Termine im Landkreis Leipzig und Nordsachsen auf einen Blick zusammengestellt.

Offene Denkmäler im Landkreis Leipzig:

Bennewitz:Dorfkirche Altenbach, geöffnet 10 bis 18 Uhr, Führungen nach Bedarf, 15.30 Uhr Kaffeetrinken, 16.30 Uhr Orgelkonzert mit Rico Feist aus Leipzig an der Geißler-Orgel mit Filmmelodien.

Borna: Stadtmuseum, 14 bis 16 Uhr, Stadtführung „Moderne: Umbrüche in Kunst und Architektur“. Wissen Sie noch, welche Denkmale vor 30 Jahren die sozialistische Kleinstadt Borna charakterisierten? Können Sie sich an die Reliefs auf dem Karl-Marx-Platz erinnern? Welcher Künstler gestaltete die Figuren auf dem Platz des Bergmanns und was ist heute von den vielen sozialistischen Wandbildern noch erhalten? Anmeldung und Treffpunkt: Museum, An der Mauer 2-4, Telefon: 03433-27860.

Brandis: Dreiseithof, Straße der Einigkeit 4 in Brandis-Polenz, Führungen 10.30 bis 13 Uhr, 14 Uhr Hauskonzert im Kuhstall, 16 Uhr Vorstellung des neuen Vorhabens LandKultur (Erschließung der Sammlung landwirtschaftlicher Geräte).

Böhlen: Katharinenkirche Großdeuben, geöffnet 15 bis 17 Uhr, 15 Uhr Orgelmusik mit Kai Nestler Willscher Dschungelarium, besonders geeignet für Kinder, Führungen nach Bedarf.

Colditz:Historische Tischlerei, Schlossgasse 2, 13 bis 17 Uhr Technische Ausstellung, die Transmission- und Radmaschinen sind in Betrieb, Führungen nach Bedarf.

Colditz:Wasserschloss Podelwitz, 11 bis 17 Uhr Führungen auf Anfrage.

Das Wasserschloss Podelwitz thront neben dem Fluss Freiberger Mulde im Landkreis Leipzig. Quelle: Thomas Kube

Elstertrebnitz: Eisenmühle, G-Dorf 41, 10 bis 14 Uhr, Geburtstagsbrunch im Museumscafé „Reiberei“ (nur auf Vorbestellung), 14 bis 18 Uhr, Besichtigung der Eisenpulvermühle und der Wasserkraftanlage.

Frohburg: KZ-Gedenkstätte, Beuchaer Straße in Frohburg-Flößberg, 15 Uhr Start der anderthalbstündigen Führung. Der Treffpunkt liegt auf der Straße zwischen Flößberg und Beucha, dort warten Guides sichtbar auf Interessenten. Achtung: In Beucha wird die Brücke gesperrt sein, daher bitte über Flößberg fahren.

Grimma: Friedhofskirche Zum heiligen Kreuz, 14 bis 16 Uhr, Musik und Vortrag anlässlich 500 Jahre nach der Ersterwähnung des Grimmaer Nicolausaltars.

Grimma:Gattersburgpark, Colditzer Weg, romantischer Park mit künstlicher Ruine, an der Hängebrücke und unterhalb der Gattersburg, 11 bis 14 Uhr, Wissenswertes zu Entwicklung und Gestaltung.

Grimma: Hospitalkapelle St.-Georgen-Kapelle, Leisniger Straße 54, 14 bis 17 Uhr, Sonderausstellung „Hier bin ich Mensch“ von Anna Holzhauer aus Kassel.

Grimma: Klosterkirche, 15 bis 18 Uhr.

Grimma:Kloster Nimbschen, 13 Uhr Führung. Für die junge Katharina von Bora ist am Karsamstag 1523 das Leben als Nonne vorbei. Ihre spektakuläre Flucht ging in die Geschichtsbücher ein. Über ihre Jugend, das strenge Leben im Kloster Nimbschen und die Umbrüche berichtet Gästeführerin Martina Hättasch.

Grimma:Kreismuseum, 10 bis 17 Uhr.

Grimma: Museum Göschenhaus und Seume-Gedenkstätte, 10 bis 17 Uhr, Führungen nach Bedarf. Zu sehen sind die Dauerausstellung und die SonderausstellungRenate rennt zur Garage, steigt aufs Rad und – fort ist sie. Ein Leben für die Grimmaer Kultur: Zur Erinnerung an den 40. Todestag der Museumsgründerin Renate Sturm-Francke (1903-1979) im Balkonzimmer.

Der Pavillon gehört zu den Besuchermagneten des Göschengartens Quelle: Frank Schmidt

Grimma: Museum Wassermühle Höfgen, 10 bis 17 Uhr, Führungen nach Bedarf.

Grimma: Nikolaus-Altar, August-Bebel-Straße 14, 14.30 Uhr, Musik sowie Vortrag durch Prof. Ingo Sandner: Altäre – Modern(e) im Mittelalter. 500 Jahre Nikolausaltar zu Grimma.

Grimma: Paltrockwindmühle Schkortitz, 11 bis 16 Uhr, Führungen nach Bedarf, Kaffeenachmittag, Anfahrt nach Grimma-Schkortitz über Schmiedeberg.

Windmüller Gunter Hantschmann ( 2. v. re.) an seiner Paltrockwindmuehle im Grimmaer Ortsteil Schkortitz. Quelle: Thomas Kube

Grimma:Jagdhaus Kössern, Dorfstraße 1 in Grimma-Kössern. Schauspieler Wolf-Dietrich Rammler spielt und führt durch das Jagdhaus. Am Klavier begleitet Ketewan Warmuth das Spektakel. Bei schönem Wetter lädt der Verein Das Jagdhaus zu Kaffee und Kuchen in den Garten ein. Im Foyer des Hauses ist die Ahnengalerie ausgestellt. Steinmetz Rudolf Brendel führt Besucher ab 11 Uhr durch das Dorf. Das Café im benachbarten Rittergut Kössern öffnet von 11 bis 18 Uhr.

Grimma: Schlosshof in Döben. 10 bis 17 Uhr, 10.30 Uhr Ausstellungseröffnung: WendeZeitbilder von Gerhard Weber und dem Freundeskreis Dorf & Schloss Döben

Grimma: Stadtgut, Leipziger Straße 5, Wohnturm mit Puppenstubensammlung, Sonderausstellung: Die Vielfalt der Plätte – eine kleine Zeitreise zur Entwicklung des Bügeleisens. geöffnet 14 bis 17 Uhr, Kaffee- und Kuchennachmittag.

Groitzsch:Brunnen der Jungsteinzeit, Großstolpen 42 (Bundesstraße 176), 11 bis 15 Uhr, stündliche Führungen zu Resultaten der Ausgrabungen des jungsteinzeitlichen Brunnens.

Groitzsch: Dorfkirche Hohendorf, 13 bis 17.30 Uhr, Führung mit Turmbesteigung, Ausstellung, Kirchencafé, 15 Uhr Orgelkonzert.

Groitzsch:Museumskomplex am Stadtturm, 10 bis 17 Uhr, Turmplatz Markttreiben „800 Jahre Marktrecht“, 10.30 Uhr Bühnenstück „Die Rückkehr des Burgfräuleins“, 13.30 Uhr Bühnenprogramm mit Gesang, Hortauftritt, Panflötenspiel, 14.30 Uhr Kaffee- und Kuchenzeit mit „Groitzscher Marktweibern“, kleine Gesteinsbörse, Büchermarkt; Museum: Ausstellung zur Stadt- und Vereinsgeschichte, Sonderausstellung „Vom Tauf- zum Totenschein“.

Groitzsch: Vereinshaus „Stadtmühle“, An der Schnauder 14, 14 bis 17 Uhr, Führungen durch Mühle und Garten, Informationen zum Thema Weinanbau und Weinkelterung durch die Sektion Hobbywinzer.

Groitzsch: Wassermühle, Berndorf 28, 12 bis 18 Uhr, Besichtigung (Porstube, Blockbohlenstube), Mühlencafé.

Groitzsch: Wasserturm, Südstraße/Friedrich-Ebert-Straße, 10 bis 15 Uhr.

Groitzsch: Werkstatt & Galerie Steinmetz- und Bildhauermeister Danny Schellenberger, Bahnhofstraße 57, 10 bis 17 Uhr, Besichtigung, Antikverkauf, Ausstellung.

Groitzsch: Wohnhaus Altenburger Straße 13, 10 bis 16 Uhr, Umgebindehaus in Sanierung, geführte Besichtigungen in kleinen Gruppen.

Groitzsch: Wohnhaus Südstraße 9, 10 bis 15 Uhr, Führungen durch Haus und Garten zum Thema Wohnen im Denkmal, Kaffee und Kuchen auf der Terrasse, 16 Uhr offenes Hauskonzert mit Musik der 1920er-Jahre.

Machern: Museum im Stasi-Bunker, Flurstück 439, Lübschützer Teiche, 10 bis 16 Uhr Führungen nach Bedarf, Erläuterungen zur denkmalgerechten Sanierung und Umnutzung, Besichtigung Gelände und Werksausstellung über die zentrale geregelte Mobilmachungsplanung für den Ernstfall, Ausstellung zum DDR-Volksaufstand 17. Juni 1953.

Die Baracke als Überdachung und Tarnung für den Stasi-Bunker bei Machern mitten im Wald aus der Vogelperspektive Quelle: Frank Schmidt

Pegau:Sender Wiederau, Senderstraße 10, 10 bis 15 Uhr, ältester Rundfunksender in Sachsen, Führungen nach Bedarf.

Pegau: Heimatmuseum und Türmerstube, Markt 1, 8 bis 16 Uhr, Sonderausstellung „Napoleon – Turner – Feuerwehr“ zu 150 Jahre Pegauer Feuerwehr, Dauerausstellungen „Rundgang durch das Leben der alten Pegauer“ und „Mammute, Mönche, Macher“.

Pegau: Ziegelei Julius Erbs, Audigaster Straße 15, 10 bis 16 Uhr, Führungen.

Pegau: St.-Nikolai-Kreuzkirche Kitzen, 11 bis 15 Uhr, 13 Uhr Führung (Innensanierung läuft).

Trebsen: Speicher Seelingstädt, Grimmaer Straße 8, Familientag zum Thema „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ 14 bis 17 Uhr, ländliches Handwerk stellt sich vor, Schlauchbootfahrten mit der Feuerwehr, Aromatherapie, Töpferwaren, Ausstellungen (Porzellan, Fotos, Handarbeiten), Spiele, 15 Uhr Führung.

Wurzen: Kultur- und BürgerInnenzentrum D5, Domplatz 5, 11 bis 15 Uhr. Das Netzwerk für Demokratische Kultur lädt ein zum bunten Sommerfest mit: Janko, dem Knallfrosch (Puppentheater und Zirkusworkshop für Kinder), Felix Kralaceks Kultivierter Kofferkapelle (Swing), Ausstellung: Ich wähle – Werte sowie Siebdruck mit dem KulTourMobil, Leseinsel und Tischkicker, Kinderschminken und Henna-Malen, Brunch-Buffet.

Thallwitz: Schloss Nischwitz, Führungen ab 9, 11, 13 und 15 Uhr im Schloss, Eintritt: acht Euro pro Person, Kinder bis 12 Jahre sind frei, ab 19 Uhr Konzert im grünen Saal mit der Berliner Pianistin Grit Schulze auf dem historischen Tafelklavier, sie wird begleitet vom Ensemble Concert du Soleil

Das Schloss Nischwitz und der dazugehörige Garten sind am Tag des offenen Denkmals geöffnet und locken mit einem Klavierkonzert. Quelle: ar

Offene Denkmäler im Landkreis Nordsachsen:

Audenhain: Paltrockwindmühle Ebbecke,Tel. 034244 50854, Dorfstr. 260; 10-16 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Vermahlung von Roggen zu Mehl, Grieß, Dunst, Kleie, Ausstellung zur Mühlengeschichte, Fotoausstellung, Führungen nach Bedarf.

Badrina: Alte Schmiede, Leipziger Str.; 11-18 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Führungen nach Bedarf mit Jürgen Albrecht und Bärbel Westphal.

Delitzsch: Barockschloss Delitzsch, Tel. 034202 67208, Schloßstr. 31; 10-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Führungen durch Schloss und Barockgarten (11, 13.30 und 15 Uhr) mit Matthias Graupner.

Im Barockschloss Delitzsch werden anlässlich des Tages des offenen Denkmals am Sonntag kostenfreie Führungen angeboten. Quelle: Heike Nyari

Delitzsch: Schulze-Delitzsch-Haus – Deutsches Genossenschaftsmuseum -, Tel. 034202 63864, Kreuzgasse 10; 14-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals: Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur, freier Eintritt, Führungen nach Bedarf.

Eilenburg: Nikolaikirche, Tel. 03423 602056, Nikolaiplatz 3; 10-16 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Führungen nach Bedarf.

Eilenburg: Sorbenturm auf dem Burgberg,Tel. 03423 652222, Schloßberg; 14-17 Uhr: Für Besucher geöffnet.

Löbnitz: Kirche Löbnitz,Delitzscher Str. 3; 10-18 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Imbiss: Luthers liebste Suppe; 14 Uhr Sommerkonzert, Kaffeetafel, 16 Uhr Öffnung des umgestalteten Pfarrgarten „Ave von Schönfeld“ mit Enthüllung der neuen Skulptur, integr. Kinderspielplatz, Kirchenführungen und Turmbesteigung (11 Uhr).

Rackwitz: Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Podelwitz,Buchenwalder Str. 3; 12-18 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Kirchturmbesteigung, Altarerklärung, Kaffee und Kuchen in der Kirche, Konzert mit den Harmonica Dreams, Kirchenführung nach Bedarf (auch für Kinder) mit Dorothea Arndt, Pfarrerin und anderen.

Rackwitz: Kirche Podelwitz,Tel. 034294 73174, Buchenwalder Str. 3; 12-18 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Kirchenführungen, auch für Kinder; Turmbesteigung u. a., Kaffee und Kuchen gibt es 14.30 Uhr an der Kirche.

Schkeuditz: Ev. Albanuskirche, Am Topfmarkt 4; 9.30-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Gottesdienst (10 Uhr), Konzert zur Kaffeezeit (14.30 Uhr), Führungen 11.11 Uhr und 15 Uhr mit Axel Meißner und Georg Schmidt.

Schkeuditz: Kirche Kursdorf, Am Schulplatz; 14-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Besichtigung, ortskundige Mitarbeiter beantworten gern Fragen zur Kirche und zum Schicksal Kursdorfs.

Spröda: Kirche Spröda;13.30-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Theateraufführung „Wir bauen eine neue Kirche“ durch die Kinder von Spröda, Führungen (14.30 Uhr) mit Frau Mieth.

Torgau: Schloss Hartenfels,Tel. 03421 7580, Schlossstr. 27; 10-18 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Infostand der Denkmalbehörde auf dem Schlosshof, Fachvorträge im Plenarsaal (Flügel D), Außenführungen nach Bedarf und Führungen durch die Sonderausstellung (kostenpflichtige).

Das Schloss Hartenfels in Torgau an der Elbe. Quelle: Landratsamt Nordsachsen

Wölkau: Patronatskirche Wölkau, Tel. 034295 792-0, Parkstr. 11; 10-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Führungen nach Bedarf mit Mitarbeitern des Vereins Patronatskirche – Kunst & Kultur Wölkau.

Dahlen: Schloss Dahlen, Tel. 034361 51468, Schlossstr.; 9-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Programm und Führungen nach Bedarf.

Leisnig: Burg Mildenstein,Tel. 034321 62560, Burglehn 6; 11, 14 Uhr: Tag des offenen Denkmal „Mythos Burg“, Führung. Keine Voranmeldung erforderlich.

Leisnig: Kloster Buch,Tel. 034321 68592, Klosterbuch Nr. 1; 14 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Sonderführung mit Dipl.-Restaurator Thomas Schmidt zum Thema „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Mügeln: Döllnitzbahn/Wilder Robert,Tel. 034362 32343, Bahnhofstr.; Dampffahrten zum Tag des offenen Denkmals, (Zeiten laut Fahrplan unter www.doellnitzbahn.de).

Oschatz: Friedhofskirche St. Georg,Dresdner Straße; 10.30, 16.30 Uhr: Tag des offenen Denkmals, zum Thema Friedhofsgeschichte gibt es Führungen mit Isabelle Witwe zu den beiden Terminen.

Oschatz: Klosterkirche, Tel. 03435 920462, Brüderstr. 8; 14-16 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Führungen auf Anfrage.

Oschatz: Rathaus, Tel. 03435 9700, Neumarkt 1; 11-16 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Ratssaal und Ratsarchiv, Führungen 14, 15 und 16 Uhr mit Marcus Büttler, Treff: Rathaustür Kirchplatz.

Oschatz: Schloss Leuben,Waldstraße; 13-18 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Führungen zu jeder vollen Stunde.

Oschatz: St.-Aegidien-Kirche;11-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Führungen nach Bedarf; Ulanenkapelle, 14-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Besichtigung. Eingang im hinteren Bereich der Kirche (kleiner Turm) gegenüber dem Rathauseingang Kirchplatz bitten nutzen.

Oschatz: Türmerwohnung St. Aegidien, Kirchplatz; 11-17 Uhr Tag des offenen Denkmals, historische Wohnung über drei Etagen mit 199 Stufen wieder geöffnet.

Oschatz: Stadt- und Waagenmuseum, Tel. 03435 920285, Frongasse 1; Tag des offenen Denkmals.

Oschatz: Vogtshaus Oschatz,Tel. 0171 3232042, 03435 931320, Kirchplatz 1; 13-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, Führungen zu jeder vollen Stunde.

Das Vogtshaus in Oschatz hat am Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Quelle: Frank Hörügel

Oschatz: Wasserturm Oschatz, Am Wasserturm; 11-16 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit 11 Uhr Konzert des Oschatzer Männerchores, Führungen nach Bedarf.

Oschatz: Wüstes Schloss Osterlant, Tel. 03435 928252; 10-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals, mit Konzert des Oschatzer Lehrerchores, Kaffee- und Kuchenangebot, Führungen nach Bedarf mit Mitarbeitern des Geschichts- und Heimatvereins.

Wermsdorf: Katholische Pfarrkirche; Tag des offenen Denkmals mit Kirchenführung.

Wermsdorf: Schloss Hubertusburg, Tel. 0351 49142000, An der Hubertusburg 2; Archivzentrum, Gebäude 71-79, 10-17 Uhr: Tag des offenen Denkmals.

Quellen: Stadtverwaltungen, Vereine und https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/laender/sn/52/

Von LVZ

Im Kinofilm „Das Wunder von Bern“ brachte der „Rote Blitz“ 1954 die umjubelten deutschen Fußballweltmeister zurück in die Heimat. Doch nun braucht der in Meiningen aufs Abstellgleis geschobene Zug selbst ein Wunder, um nicht in der Schrottpresse zu landen.

06.09.2019

Die Linke ist auf der Sinnsuche – und in diesem Zuge sollte die sächsische Landesvorsitzende Antje Feiks geopfert werden. Jetzt rufen 18 Erstunterzeichner in einer gemeinsamen Erklärung zur Geschlossenheit auf. Es gehe um die Existenz der Partei und nicht um Personen, wird eindringlich eine Entschärfung des Streits gefordert.

05.09.2019

Auf dem Weg zu einer sächsischen Kenia-Koalition sind noch viele Hürden zu nehmen – am Sonnabend wollen CDU und Grüne die ersten Weichen stellen. Im Vorfeld machen die Grünen klare Forderungen auf, während CDU-Konservative vor zu großen Zugeständnissen warnen.

05.09.2019