Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Vorerst keine Warnstreiks in und um Leipzig
Region Mitteldeutschland

Verdi kündigt Warnstreiks an - vorerst keine Ausstände in Leipzig und Umgebung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 22.09.2020
Ein Schild der Gewerkschaft Verdi mit der Aufschrift "Dieser Betrieb wird bestreikt". (Symbolbild) Quelle: Moritz Frankenberg/dpa
Anzeige
Leipzig

Die Gewerkschaft Verdi ruft am Dienstag zu Warnstreiks auf. An mehreren Orten bundesweit wollen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes ihre Arbeit niederlegen. In mitteldeutschen Städten sei vorerst nichts geplant, wie ein Sprecher auf LVZ-Nachfrage sagte. „Wir werden rechtzeitig über Aktionen informieren.“ Das treffe insbesondere auf Kindergärten zu. Eltern und Erzieherinnen sollten rechtzeitig Gelegenheit bekommen, eine Notbetreuung zu vereinbaren.

Stattdessen sind unter anderem in Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg Aktionen von Beschäftigten aus Kitas, Krankenhäusern und Verwaltungen vorgesehen. Die Gewerkschaften fordern 4,8 Prozent mehr Lohn. Den Beschäftigten sollen mindestens 150 Euro mehr pro Monat zugesichert werden.

Anzeige

Außerdem will die Gewerkschaft eine Laufzeit von zwölf Monaten, die kommunalen Arbeitgeber wollen eine längere Laufzeit. Bund und Kommunen hatten bei der zweiten Verhandlungsrunde am Wochenende in Potsdam kein Angebot vorgelegt. Direkt verhandelt wird für 2,3 Millionen Tarifbeschäftigte von Bund und Kommunen. Auf die mehr als 200.000 Beamten soll das Ergebnis nach Ansicht der Gewerkschaften übertragen werden.

Von ade