Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Wahlumfrage: CDU und AfD liegen gleichauf an der Spitze
Region Mitteldeutschland Wahlumfrage: CDU und AfD liegen gleichauf an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 02.07.2019
Der Landtag in Dresden.
Der Landtag in Dresden. Quelle: Sebastian Kahnert/ZB/dpa
Anzeige
Leipzig

Rund zwei Monate vor der Landtagswahl in Sachsen liegen CDU und AfD gleichauf. Das geht aus einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des MDR hervor. Die Meinungsforscher haben dafür Ende Juni im Freistaat 1.000 Personen befragt.

Grüne und AfD legen kräftig zu

CDU und AfD liegen demnach mit jeweils 26 Prozent an der Spitze der Wählergunst. Die Union verliert damit im Vergleich zur Landtagswahl 2014 13,4 Prozentpunkte. Die AfD legt dagegen um 16,3 Prozentpunkte zu. Hinter diesen beiden Parteien belegt die Linke mit 15 Prozent den dritten Platz (minus 3,9 Prozentpunkte). Die Grünen kommen auf 12 Prozent (plus 6,3 Prozentpunkte). Die SPD rutscht weiter ab und bekäme 9 Prozent (minus 3,4 Prozentpunkte). Die FDP muss mit 5 Prozent (plus 2,2 Prozentpunkte) weiter um den Einzug in den Landtag bangen. Die Freien Wähler würden mit 3 Prozent (plus 1,4 Prozentpunkte) den Sprung ins Parlament verpassen.

CDU-Generalsekretär Alexander Dierks betonte auf Twitter, dennoch mit Zuversicht in den Wahlkampf zu gehen: „Unser Ziel ist es, bis zur Sachsenwahl am 1. September noch deutlich zuzulegen und klar stärkste Kraft zu werden.“

Grünen-Vorsitzender Wolfram Günther sieht seine Partei durch den Sachsen-Trend bestärkt. „Wir kämpfen weiter mit einer klaren Haltung für Menschlichkeit und Demokratie, für ‎Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit.“

Linke-Landesvorsitzende Antje Feiks räumte zwar ein, sich bessere Startbedingungen gewünscht zu haben, gab sich aber ebenfalls kämpferisch.

Wunschkoalition: CDU mit SPD

Die Wähler wurden nach Angaben des MDR auch nach ihren Wunschkoalitionen befragt. Mit 36 Prozent liegt hier das bisherige Bündnis aus CDU und SPD vorn. Dicht dahinter rangiert eine Viererkoalition aus CDU, SPD, Grünen und FDP. Für eine Regierung aus CDU und AfD begeisterten sich 27 Prozent. Bemerkenswert: 80 Prozent der AfD-Wähler wünschen sich so ein Bündnis mit der Union. Bei der CDU liegt die Zustimmung dagegen nur bei 13 Prozent. Ministerpräsident Michael Kretschmer lehnt eine Koalition mit der AfD, aber auch mit den Linken ab.

In einer Umfrage der LVZ von Mitte Juni lagen ebenfalls die CDU und AfD gemeinsam an der Spitze. Allerdings war der Stimmenanteil mit jeweils 24 Prozent etwas geringer als jetzt in der MDR-Befragung. Die Linken waren auch damals mit 15 Prozent die drittstärkste Kraft, dicht gefolgt von den Grünen mit 14 Prozent. Die SPD holte nur 8 Prozent, die FDP war mit 6 Prozent sicher im Landtag. Die Freien Wähler verpassten auch bei der Umfrage mit 4 Prozent den Einzug.

Bild-Umfrage sieht AfD vorn

Eine Umfrage im Auftrag der Bild-Zeitung sah ebenfalls im Juni sogar die AfD mit 25 Prozent einen Punkt vor der CDU. Linke und Grüne lagen bei dieser Untersuchung mit jeweils 16 Prozent gemeinsam auf dem dritten Platz. Die SPD kam nur noch auf 7 und die FDP auf 6 Prozent.

Von LVZ