Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Wöller sieht Abschiebestopp nach Syrien nicht als Automatismus
Region Mitteldeutschland Wöller sieht Abschiebestopp nach Syrien nicht als Automatismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 03.12.2019
Sachsens Innenminister Roland Wöller will Abschiebepolitik prüfen lassen. (Archiv) Quelle: Robert Michael/dpa
Dresden/Düsseldorf

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) betrachtet den Abschiebestopp von Flüchtlingen aus Syrien nicht als Automatismus. „Bei einer weiteren Verlängerung erwarte ich vom Bund, die Lage in Syrien genau im Blick zu behalten“, sagte Wöller am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. „Wir werden auf der Innenministerkonferenz intensiv über die Frage einer weiteren Verlängerung des Abschiebestopps nach Syrien diskutieren. Maßgeblich für eine Entscheidung wird der Bericht des Auswärtigen Amtes zur Sicherheitslage in der Arabischen Republik Syrien sein.“

Wöller äußerte sich auch in der „Rheinischen Post“ zur Abschiebung von Asylsuchenden aus Syrien. „Wichtig ist: Sobald es menschenrechtlich vertretbar ist, sollten insbesondere Straftäter, Gefährder und jene, die in ihrer Heimat Syrien Urlaub machen, zurückgeführt werden“, bekräftigte er seine entsprechende Forderung. Die Innenministerkonferenz von Bund und Ländern befasst sich ab Mittwoch in Lübeck mit dem Thema.

Von LVZ/dpa

Die aufgekündigte Städtepartnerschaft zwischen Torgau und dem niederschlesischen Striegau (Strzegom) schlägt jetzt auch in Polen hohe Wellen. Der Striegauer Bürgermeister hat eine Erklärung für den Vorfall – und erhebt selbst einen Vorwurf.

20:00 Uhr

Der Flughafen Leipzig/Halle verliert den Anschluss ein eines der wichtigsten Drehkreuze: Die Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss stellt ihre Zürich-Flüge in Schkeuditz ein und zieht sich ganz vom Airport zurück. Die einst hart umkämpfte Strecke war seit April 2015 fast täglich bedient worden.

19:34 Uhr

Der zweite Advent wird nass: Regen, Sturm und milde Temperaturen lassen keine echte Glühweinfreude aufkommen. Doch danach machen es die Wettermodelle spannend: Können Ski- und Rodelfans endlich hoffen? Die Prognose fürs Adventwetter.

19:01 Uhr