Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 13 Einsätze in vier Stunden: Gewittergüsse rauben Oschatzer Feuerwehrleuten den Schlaf
Region Oschatz 13 Einsätze in vier Stunden: Gewittergüsse rauben Oschatzer Feuerwehrleuten den Schlaf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 24.05.2016
An manchen Stellen der Oschatzer Innenstadt, wie hier an der Friedrich-Naumann-Promenade, lief das Wasser nicht ab, musste die Feuerwehr Hilfe leisten. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Oschatz

Land unter in Oschatz – der Montagabend brachte für die Collm-Region Gewitter mit dem langersehnten Regen. Nachdem in den vergangenen Wochen die Gesamtniederschlagsmengen bei vier Liter pro Quadratmeter lagen, kam es jetzt ganz dicke. Örtlich wurden bis zu 35 Liter pro Quadratmeter gemessen. Für die Oschatzer Feuerwehr bedeutete dies ganz konkret 13 Einsätze innerhalb von vier Stunden.

„Die 13 Einsätze haben sich alle auf das Oschatzer Innenstadtgebiet beschränkt. Dabei handelt es sich ausnahmslos um voll gelaufene Keller und überflutetet Straßen“, sagt Lars Natzke, der Oschatzer Feuerwehrchef. Bei den Einsatzorten handelt es sich um markante Stellen im Oschatzer Stadtgebiet, zu denen die Wehr bei Starkregen immer wieder ausrücken muss. „Das muss aber nicht so sein. Betroffen waren unter anderem auch die Ritterstraße, die Schmorlstraße, Friedensstraße/Ecke Merkwitzer Straße, Steinweg oder die Freiherr-vom-Stein-Promenade“, erläutert Natzke.

Dabei beschränkte sich die Hilfeleistung der Oschatzer Wehr auf zwei Szenarien: Keller auspumpen und an Straßen die Regenwassereinläufe freimachen, damit das Wasser besser abfließen kann. Für die Einsätzen waren in der Nacht zum Dienstag nicht nur die Oschatzer Kameraden im Einsatz, sondern auch die Feuerwehrleute aus Limbach, Leuben, Merkwitz und Schmorkau wurden aktiviert.

Während sich in Oschatz die Einsatzzahl an diesem Abend häufte, wurden in anderen Orten der Collm-Region keine Hilfeleistungen registriert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die stärksten Regenfälle in der Montagnacht über dem Oschatzer Stadtgebiet niedergegangen waren. In Wermsdorf beispielsweise hielt sich die Niederschlagsmenge in Grenzen.

Von Hagen Rösner

Der Altersdurchschnitt der Einwohner von Oschatz und Umgebung steigt. Damit erhöht sich auch die Gefahr, dass Auto fahrende Senioren zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden. Die Experten der Verkehrswacht Oschatz bieten deshalb verschiedene Tests an und empfehlen die Teilnahem ab einem Alter von 75 Jahren.

24.05.2016

Alles neu in Mügeln: Mit einem Fest ist am Wochenende die neue Ortsdurchfahrt eingeweiht worden. Damit geht ein Kapitel in der jungen Stadtgeschichte zu Ende. Aber es wird noch weiter investiert – und von Fördergeldern können auch die Bürger profitieren.

23.05.2016
Oschatz Buntes Treiben in Oschatz - Teilnehmerrekord beim Trödelmarkt

Am Sonnabend konnte sich Initiatorin Dana Bach, Leiterin des Oschatzer Stadt- und Waagenmuseums, über einen Rekord freuen. „Wir haben 150 Trödler da, so viele wie noch nie. Es gab zwar einige Absagen, manche haben sich aber aufgrund des tollen Wetters spontan entschieden, aufzubauen.“

23.05.2016