Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz 172 Besucher erleben besinnliches Silvesterkonzert in Sornzig
Region Oschatz 172 Besucher erleben besinnliches Silvesterkonzert in Sornzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 01.01.2018
Christian und Sigrid Schiel gastierten zu Silvester in der Sornziger Kirche.  Quelle: Bärbel Schumann
Sornzig

Seit mehr als zehn Jahren hat es der Verein „Konzerte unterm Apfelbaum“ zur Tradition gemacht, am letzten Tag des Jahres in die Sornziger Luther-Kirche zu einem Konzert mit einer Andacht einzuladen. „In den vergangenen Jahren waren uns wie auch zu anderen Veranstaltungen Sigrid und Christian Schiel sehr gute verlässliche Partner. An dieser Stelle möchte ich mich einmal öffentlich für diese Zusammenarbeit bei beiden bedanken“, sagt Vereinsvorsitzender Rolf Peege nach dem rund 60 minütigen Programm für Orgel und Saxophon.

Besinnliche Musik

Nicht nur als Duo tritt das Ehepaar an diesem Nachmittag auf. An der Orgel spielt Christian Schiel auch einige eigene Stücke, hat ebenso Bekanntes wie Weihnachtslieder neu improvisiert. Immer wieder begeistert seine Frau mit ihrem Saxophonspiel. So erklingt durch das Gotteshaus Musik, die sich nicht vor derer von namhaften Künstlern in renommierten Konzerthäusern gespielter verstecken muss. Das sieht auch das Publikum an diesem Tag so und spendet viel Applaus.

Im Anschluss muss man in Sornzig nicht gleich nach Hause gehen. Glühwein und andere Getränke, Fettbemmen und Weihnachtsplätzchen stehen als Stärkung bereit. Anlass für Rolf Peege und seine 14 Vereinsfreunde das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und über neue Pläne für 2018 zu sprechen. Doch so schnell kommen die Vereinsmitglieder gar nicht dazu, denn mancher der Konzertbesucher hat Fragen zur Kirche, zur Orgel, zum Verein. Immerhin haben an diesem Nachmittag nicht nur Einwohner aus den Dörfern der Kirchgemeinde die Bänke gefüllt. Aus Oschatz, Dresden, Leipzig, Potsdam und Berlin kommen sogar Besucher. Einige wollen mehr über die Trampeli-Orgel und den Namen des Vereins erfahren. Da kommt Peeges Frau geeilt und verkündet stolz, dass 172 Besucher diesmal den Weg in die Luther-Kirche gefunden haben. „So viele Besucher waren es bei unserem Konzert zu Silvester noch nie“, freut sich der Vereinschef. Für ihn und seine Mitstreiter ein Zeichen, dass eine solch besinnliche Veranstaltung am letzten Tag des Jahres von vielen Menschen geschätzt wird, man aber solche zum Jahreswechsel zu wenig auf dem Lande findet.

Blick auf 2017 und 2018

„2017 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr. Wir haben traditionelle Veranstaltungen fortsetzen können. Dafür sind wir der Kirchgemeinde, aber auch den Partnern wie der Oschatzer Außenstelle der Kreismusikschule, dem Döllnitztalchor, dem Oschatzer Heimatchor, Schiels dankbar“, so Peege. Ihn freut aber auch, dass erstmals mit dem Förderverein Mügelner Kirchen und der Sornziger Klosterstiftung eine Veranstaltung gemeinsam organisiert wurde. Anlässlich des Reformationsjubiläums gastierte das Ensemble Fimadur.

Bei allen Angeboten des Vereins war dabei nicht immer die Kirche in Sornzig der Veranstaltungsort, denn der Verein möchte auch in den anderen kleinen Kirchen des Kirchspiels Sornzig wirken. 2018 wird sich daran sowie an den traditionellen Angeboten nichts ändern. Zum Blütenfest wird der Döllnitztalchor gemeinsam mit der Chorvereinigung Thümmlitzwalde in Sornzig gastieren. Auf hoffentlich große Resonanz soll ein Akkordeonkonzert von Bettina Born stoßen. Sänger von Nordsee aus der Ablaßer Partnergemeinde Dorum werden am 21. und 22. April in der Ablaßer Kirche erwartet. Weitere Konzerte sind anlässlich des Sornziger Weihnachtsmarktes und zu Silvester wieder geplant.

Dass die Veranstaltungen des Vereins wieder gut angenommen werden, darauf hofft der Vorstand. Er hofft aber auch wieder darauf, dass alle 14 Mitglieder Hand in Hand mitziehen, egal ob beim Kuchenbacken, der Standbetreuung oder dem Plakataufhängen. „Für dieses ehrenamtliche Engagement kann man nicht genug danken“, so Peege.

Von Bärbel Schumann

Stadtwehrleiter Ingo Fischer resümiert im OAZ-Interview über das Jahr 2017 und das, was 2018 auf die Kameraden zukommt, unter anderem die Einrichtung einer Landfunkstelle in Mügeln.

22.02.2018

Heißer Samstagabend für die Feuerwehr in Mügeln: Wegen eines brennenden Containers mussten die Einsatzkräfte ausrücken.

01.01.2018

Kristin Engel ist eine Tierfreundin durch und durch. Kein Wunder, dass es ihr die friedlichen Kamele Gobi und Schamo in Schmannewitz ganz besonders angetan haben.

01.01.2018