Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Bornaer feiern 70 Jahre Bornaer SV
Region Oschatz Bornaer feiern 70 Jahre Bornaer SV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 31.08.2019
Das Tischtennisturnier in der Schönnewitzer Turnhalle bildet den Auftakt zur Jubiläumsfeier „70 Jahre SV Borna“. Gespielt wurde an sechs Platten. Quelle: Axel Kaminski
Borna

Die Bornaer Tischtennisspieler haben zum Auftakt des Vereinsjubiläums gleich für ein „Geburtstagsgeschenk“ gesorgt. Nach dem Vorrundensieg standen sie im Finale dem SV Strehla gegenüber und konnten diese Partie mit 7:3 für sich entscheiden. Am Turnier nahmen vier Mannschaften teil. Das kleine Finale zwischen Post SV Telekom Oschatz und Lommatzsch entschieden die Bornaer Nachbarn für sich.

Festsitzung und Tanz

Am Freitag wurden die Bornaer Feiertage mit einer Festsitzung für geladene Gäste und einem anschließenden Tanzabend für alle fortgesetzt.

Samstag, 9 Uhr, lädt der Verein zum gemeinsamen Frühstück ein. Die Sportveranstaltungen dieses Tages beginnen 9.30 Uhr mit dem Frühsport. Neben Punktspielen der E- und D-Junioren-Fußballer am Vormittag stehen unter anderem das Preiskegeln und ein Volleyball-Turnier – beides ab 10 Uhr – sowie das Punktspiel der 1. Herrenmannschaft gegen den SV Hirschstein ab 15 Uhr auf dem Programm.

Überraschungsgast für den Abend

Im Festzelt findet Samstag, 16 Uhr, eine Bingo-Veranstaltung statt. Der Tanz- und Schlagerabend, zu dem die Veranstalter einen aus Funk und Fernsehen bekannten „Überraschungsgast“ angekündigt haben, beginnt 20 Uhr. Das ist die einzige Veranstaltung des Wochenendes, für die Eintritt (fünf Euro) erhoben wird.

Die Jubiläumsfeier endet im Festzelt mit dem Frühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr. Dazu marschiert die Schalmeienzunft Strehla mit Pauken und Trompeten ein. Den sportlichen Schlusspunkt dieses Wochenendes setzen die Bambini mit ihrem 10.30 Uhr beginnenden Fußballturnier.

Zur 70-jährigen Vereinsgeschichte und zu 100 Jahren Sport in Borna zeigen die Organisatoren im Festzelt eine kleine Ausstellung mit Fotos und zeitgeschichtlichen Dokumenten.

Von Axel Kaminski

Rotkäppchen, Dracula oder Wolverine heißen die Tomatensorten, die im Garten von Mandy Jäckel in Werdau im Nordosten Nordsachsens wachsen, und die mit normalen Supermarkt-Tomaten oft wenig zu tun haben. Insgesamt sind es 89 Sorten! Das Interesse der jungen Frau für das Hobby wurde übrigens geweckt, als sie erfuhr, dass es sich bei vielen Tomatensorten um „verbotenes Gemüse“ handelt.

31.08.2019

Drei Einbrüche musste die Oschatzer Polizei in der Nacht zum Donnerstag registrieren. Besonders hoch waren der Sach- und der Stehlschaden in einem Hotel.

30.08.2019
Oschatz Von Zeugen beobachtet - Kinder sprühen Hakenkreuze

In Oschatz haben zwei Kinder mehrere Hakenkreuze gesprüht. Ein Zeuge hatte sie beobachtet und die Polizei informiert.

30.08.2019