Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Dahlen: Erstmals Pokal beim Baumsägen
Region Oschatz Dahlen: Erstmals Pokal beim Baumsägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:51 07.01.2019
Kleine Geschenke an die Erstplatzierten überreicht Wehrleiter Kay Biedermann beim 14. Weihnachtsbaumsägen. Erstmals übergab er dabei an die Sieger einen Wanderpokal.  Quelle: Bärbel Schumann
Anzeige
Dahlen

Zum Jahresauftakt ist seit nunmehr 14 Jahren klar, wohin es Dahlener und auch einige auswärtige Gäste am ersten Sonnabend im Jahr zieht: Zur Ortsfeuerwehr. In und um ihr Depot ruft sie große und kleine Besucher mit Unterstützung des Fördervereins auf, sich am Zersägen eines Weihnachtsbaumes zu beteiligen. Daraus haben die Blauröcke einen Wettbewerb gemacht.

Beim 14. Weihnachtsbaumsägen der Dahlener Feuerwehr griff Margit Rothe erstmals zur Säge, um sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.  Quelle: Bärbel Schumann

In den beiden Kategorien Erwachsene und Kinder geben die Feuerwehrleute ein Gewicht für ein Stück vom Stamm vor, das möglichst genau erreicht werden soll. Bei den Kindern waren es 888, bei den Erwachsenen 1888 Gramm. Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Kinder hatten in diesem Jahr das bessere Augenmaß. Dem Siegerduo Justin Biedermann und Josephine Beckedahl fehlten bei ihrem Baumstück genau zwei Gramm von der Vorgabe. Das reichte auf alle Fälle zum Sieg vor dem Team von noch mal Justin Biedermann gemeinsam mit Florian Engel sowie der Drittplatzierten Leni Hoffmann. Beide sägten genau 880 Gramm ab.

Anzeige

Wanderpokal für die Erstplatzierten

Bei den Erwachsenen siegte das Vater-Tochter-Duo Isabel und Thomas Schönniger mit einem 1878 Gramm schweren Holzstück. Das waren nur zehn Gramm weniger als die Forderung. Auf Rang zwei kamen Sieglinde und Klaus Lochert mit 1910 Gramm und auf Rang drei Bianka Löbel und Frank Rothe mit einem 1836 Gramm schweren Stück vom Weihnachtsbaum. Erstmals gab es – so die Neuerung im Wettbewerb – für die Erstplatzierten neben den Preisen auch einen Wanderpokal. Eine schöne Neuerung, die zugleich auch den Ehrgeiz der Starter anstacheln dürfte, denn wem schmeichelt es nicht, seinen Namen auf einem Pokal verewigt zu sehen?

Echtes Familienfest – sogar mit Lampionumzug

Wie schon in den Jahren zuvor, wurde das Weihnachtsbaumsägen zu einem echten Familienfest. Dazu trug nicht nur der neu ins Programm aufgenommene Kuchenbasar bei, sondern auch der Lampionumzug zum Abschluss der Veranstaltung. Zudem ließ es sich auch die neue Heidekönigin Lydia I. alias Lydia Adler, nicht nehmen, zur Siegerehrung die Pokale zu überreichen. Es war zugleich die erste Amtshandlung in diesem Jahr für die Hoheit.

Noch vor Veranstaltungsbeginn wurden die Kameraden der Dahlener Feuerwehr zum Einsatz gerufen. 18 von ihnen waren mit drei Fahrzeugen bei der Beseitigung einer Ölspur aktiv.

Von Bärbel Schumann

Anzeige