Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Döllnitzbahn lässt Schwellen in Altoschatz erneuern
Region Oschatz Döllnitzbahn lässt Schwellen in Altoschatz erneuern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 01.03.2019
Im Bereich des Kreischaer Weges werden derzeit die Schwellen und Kleineisen am Gleis der Döllnitzbahn erneuert.
Im Bereich des Kreischaer Weges werden derzeit die Schwellen und Kleineisen am Gleis der Döllnitzbahn erneuert. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Anzeige
Altoschatz

Nahe dem Haltepunkt Altoschatz-Rosenthal, jenseits der Hermann-Scheibe-Straße, ist derzeit die Firma NTG im Auftrag der Döllnitzbahn tätig. Sie erneuert hier die Schwellen. Streckenweise lassen sich deren Reste unter dem vermoderten Laub der vergangenen Jahre nur erahnen. Die neuen Schwellen kommen aus dem Imprägnierwerk Wülknitz, nördlich von Riesa.

Während die vorhandenen Schienen weiter genutzt werden, wird nahezu das komplette Kleineisen, mit dem sie an der Schwelle befestigt sind ausgetauscht. Im Gegensatz zur großen Eisenbahn ist das bei der Schmalspurbahn noch zum großen Teil Handarbeit. Am Donnerstag soll der Schotter angeliefert und vom Waggon aus im Gleisbett verteilt werden. Mitte April kommt kann die Stopfmaschine zum Einsatz.

„Die Firma NTG wird nach diesem Abschnitt für uns am Bahnhof Oschatz-Süd bauen“, erklärt Eisenbahnbetriebsleiter Lutz Haschke. Dort müsse man Platten am Bahnsteig austauschen. An dieser Stelle sei bei den Arbeiten im Vorfeld der Landesgartenschau offenbar nicht das optimale Material verwendet worden.

Unter dem vermoderten Laub der Bäume neben der Strecke sind die Schwellen kaum zu erkennen. An vielen hat der Zahn der zeit auch kräftig genagt. Sie werden derzeit ersetzt.

Von Axel Kaminski