Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ehrung zu Wermsdorfer Marathon
Region Oschatz Ehrung zu Wermsdorfer Marathon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 27.08.2019
Erhalten als Unterstützer des Marathons auch eine Medaille: Chocolatier Olav Praetsch (l.) und Bürgermeister Matthias Müller. Quelle: Jana Brechlin
Wermsdorf

Tokio hat einen, Berlin auch und New York sowieso – mittlerweile kann sich auch Wermsdorf in diese Riege einreihen. Das erzählte Günter Schmidt den Besuchern zum Sommerempfang der Gemeinde und lieferte die Erklärung auch gleich mit: „All’ die großen Städte haben einen Marathon und seit dem 22. Juni gibt es den auch in Wermsdorf.“

Die Rede ist von „Anitas Schlösser-Wälder-Seen- und Bergmarathon“, den die passionierten Läufer Andreas Gäbler und Günter Schmidt initiiert haben. Normale Marathonwettbewerbe haben beide zur Genüge bestritten, für Wermsdorf sollte es etwas Besonderes sein

. Deshalb wurde nicht einfach nur gelaufen, sondern die Strecke führte entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten, weshalb die Teilnehmer immer wieder Pausen einlegten, um zum Beispiel die Schlösser, den Albertturm oder das Observatorium zu besichtigen.

Weil so vieles anders war, gab es auch keinen Startschuss, stattdessen gab Bürgermeister Matthias Müller (CDU) mit der Ratsglocke das Startsignal – und zwar nicht irgendwo an einer Linie, sondern unterm Kronleuchter im Saal des Alten Jagdschlosses. Überdies war Müller auch Schirmherr der Veranstaltung und wünschte den Läufern viel Vergnügen bei den Ausflugszielen und Naturwundern entlang der Strecke. Die Runde führte die Teilnehmer letztlich auch in die Chocolaterie nach Wermsdorf, wo Chocolatier Olav Praetsch die Sportler begrüßte und eine Erfrischung spendierte – natürlich kalorienreich in Form von Eis.

Günter Schmidt (r.) überreicht Matthias Müller eine Medaille. Quelle: Jana Brechlin

Diese Unterstützung rückte Günter Schmidt zum Jahresempfang in den Mittelpunkt und überreichte beiden eine Medaille mit der Prägung von Schloss Hubertusburg als Dankeschön. „Erst hat er mich ausgezeichnet, jetzt ist er dran“, so der Organisator, bevor er Matthias Müller gratulierte.

So einiges sei anders gewesen bei diesem Wermsdorfer Marathon: Beträgt die klassische Distanz 42,195 Kilometer liefen die Frauen und Männer auf der Wälder-Schlösser-Seen-Strecke sogar 46 Kilometer. Und noch ein Rekord wurde gebrochen: „Wir waren knapp neun Stunden unterwegs“, verriet Günter Schmidt und fügte hinzu: „Das ist Weltrekord, denn so lange hat noch nie ein ganzes Läuferfeld für einen Marathon gebraucht.“ Doch nur so habe man alle Besichtigungen und Erläuterungen mitnehmen können.

Auch 2020 soll wieder Anitas Marathon in Wermsdorf starten, und auch dann dürfen sich die Teilnehmer auf ungewohnte Streckenführungen und Überraschungen gefasst machen.

Von Jana Brechlin

Beim Feuerwehrfest in Wellerswalde demonstrierten die Oschatzer Kameraden, wie eine eingeklemmte Person aus einem Auto gerettet wird. Auch der Liebschützberger Bürgermeister legte sich bei dem Fest ins Zeug.

27.08.2019

Die Goetheschule Mügeln wird durch die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig bei der Anschaffung von Robotik-Lehrmitteln unterstützt. IHK-Präsident Kristian Kirpal übergab am Freitag einen entsprechenden Scheck.

26.08.2019

Für das Ackerrace in Kleinböhla werden derzeit die letzten Vorbereitungen getroffen. Am Sonnabend gehen auf der staubigen Piste 70 Fahrer am Start.

26.08.2019