Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Erntestart in der Region Oschatz
Region Oschatz Erntestart in der Region Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:06 01.07.2019
In diesen Tagen beginnt auch in Oschatz und der Region die Ernte. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Oschatz

Langsam geht es mit der Ernte in der Region um Oschatz los. Während einige Landwirte bereits an der Arbeit sind, befinden sich andere noch in den Startlöchern. „Das hängt ganz vom Standort ab. Nicht überall ist die Gerste bereits reif für die Ernte“, erklärt Iris Claassen, Geschäftsführerin vom Bauernverband Döbeln-Oschatz. Gerste sei immer das Erste, was geerntet wird. Später folge dann oft fast zur selben Zeit der Weizen und der Raps.

Kräftige Regentage würden helfen

Bei Roland Paul in der Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln kann es nun los gehen mit der Gersten-Ernte. Noch wird das Wiesengras geerntet. Die Gerste ist an einigen Orten bereits soweit, an anderen kann es noch einige Tage dauern. Aber der Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft hofft, dass nach dem Startschuss in zehn Tagen alles erledigt sein sollte. Und auch wenn dies die Ernte verzögern würde, wäre er über ein paar kräftige Regentage sehr dankbar. Nicht nur wegen der Gerste, viel mehr mache er sich um die grünen Pflanzen wie Mais und Hopfen Sorgen. „Die Pflanzen brauchen Wasser. Eigentlich könnte es nach der Ernte 200 Tage am Stück regnen. Und zwischendurch auch immer mal“, sagt er mit einem kleinen Lachen. Die trockenen und heißen Tage machen Land und Leute zu schaffen. „Wir brauchen wechselhaftes Wetter. Das wäre wirklich das Beste!“

Oschatz Ernte mit AGRAR Altoschatz-Merkwitz in Thalheim Foto: Sven Bartsch Quelle: Sven Bartsch

Das sehen auch die anderen Landwirte in der Region ähnlich. Im Heidegut Dahlen ist man bereits etwas weiter mit der Gersten-Ernte. Diese läuft hier schon seit einigen Tagen auf Hochtouren. Etwas anders ist es bei Martin Umhau vom gleichnamigen Oschatzer Landwirtschaftsbetrieb. Hier beginnt die Ernte erst mit dem Raps in etwa zwei Wochen und dem Weizen in rund vier Wochen. Ganz zum Schluss kann der Hafer und zwischendurch noch der Roggen geerntet werden. „In diesem Jahr haben wir eine normale Erntezeit. Im letzten Jahr war alles viel trockener und wir hatten eine Notreife“, sagt der Oschatzer Landwirt.

Von Kristin Engel

Noch nicht eröffnet und doch offen: Weil der Bau sich verzögerte, öffnete das Geoportal in spe zumindest probeweise. Der Tag der offenen Baustelle zeigt, die „Erlebniswelt Kaolin“ zieht, obwohl unfertig und trotz Hitze, bereits jetzt Besucher an.

01.07.2019

Bei der Hitze am Sonntag genügte ein Funke, um einen Brand zu entfachen – so geschehen auf einem Stoppelfeld zwischen Calbitz und Collm.

30.06.2019

Die Psychosomatik im Median-Zentrum für Rehabilitation in Schmannewitz hat bei der Qualitätsprüfung der Rentenversicherung 100 Prozent erreicht.

30.06.2019