Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Finanzamt Oschatz: Lange Bearbeitungszeit durch hohen Krankenstand
Region Oschatz Finanzamt Oschatz: Lange Bearbeitungszeit durch hohen Krankenstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 24.01.2020
Amtsvorsteher Norman Schröder vor dem Finanzamt Oschatz. Quelle: Foto:
Oschatz

Nach einem Vergleich des Online-Dienstleisters Lohnsteuer-kompakt.de brauchte das Oschatzer Finanzamt im Vorjahr durchschnittlich 66,2 Tage für die Bearbeitung eines Steuerfalles – deutlich länger als im sächsischen Durchschnitt. Die OAZ befragt dazu Norman Schröder, Amtsvorsteher des Oschatzer Finanzamtes.

Decken sich die Zahlen von Lohnsteuer-kompakt.de mit Ihren Zahlen?

Nein. Die Zahlen des Online-Dienstleisters Lohnsteuer-kompakt.de basieren offenbar auf einigen wenigen der vom Finanzamt Oschatz im Jahr 2019 bearbeiteten Einkommensteuererklärungen. Entsprechend können sich zu unseren statistischen Werten teils erhebliche Unterschiede ergeben. Statistisch unterscheiden wir im Finanzamt bei den Einkommensteuererklärungen zwischen denen des „klassischen“ Arbeitnehmers und solchen, die noch andere Einkünfte – zum Beispiel aus Vermietung oder Verpachtung – haben, die bei uns sonstige Einkommensteuerpflichtige genannt werden. Bei den sogenannten Durchlaufzeiten – also die Zeitspanne zwischen dem Eingang der Steuererklärung und dem Datum des Steuerbescheides in Tagen – haben wir uns 2019 im Bereich der sonstigen Einkommensteuerpflichtigen gegenüber den Vorjahren erheblich von 74 auf 66,8 Tagen verbessert. Das ist richtig gut. Im Bereich der Veranlagung der Steuererklärungen der „klassischen“ Arbeitnehmer haben wir uns zugegebenermaßen leicht um etwa drei Tage auf 68,7 Tage verschlechtert, waren 2017 auch schon einmal deutlich besser.

Ein Jahr zuvor war Oschatz noch knapp elf Tage schneller. Warum hat es 2019 viel länger gedauert?

Die Ursache für die leichte Verschlechterung bei der Arbeitnehmerveranlagung ist schnell erklärt. Ähnlich wie in den Schulen meiner Kinder, in denen Unterricht zumeist ausfällt, sobald ein Lehrer nicht zum Dienst erscheinen kann, werden bei uns weniger Steuererklärungen bearbeitet, wenn Kolleginnen oder Kollegen zum Beispiel wegen Krankheit nicht dienstfähig sind. Im Bereich der Arbeitnehmerveranlagung waren wir im ersten Halbjahr 2019 hiervon stärker betroffen als in den Vorjahren. Mit Hilfe kleinerer, aber effektiver Umstellungen haben wir im zweiten Halbjahr 2019 aber noch einmal richtig Gas gegeben und konnten so den angefallenen Bearbeitungsrückstand aufholen. Im Monat Dezember 2019 haben wir im Bereich Arbeitnehmer sogar eine Durchlaufzeit von nur 44 Tagen erreicht. Ein richtig gutes Ergebnis. Es braucht natürlich mehrere solcher guten Monate in Folge, um die Durchlaufzeiten insgesamt zu senken.

Wie viele Finanzbeamte kümmern sich in Oschatz um die Steuerabrechnungen, ist das Personal ausreichend?

Der sächsischen Steuerverwaltung liegt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen. Entsprechend viele meiner Kolleginnen und Kollegen nutzen die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung. In Vollzeitbeschäftigten ausgedrückt, sind wir derzeit etwa 66 Kolleginnen und Kollegen, die sich auf unterschiedliche Arbeitsbereiche aufteilen. Damit sind wir personell gut aufgestellt. In der Einkommensteuerveranlagung sind etwas mehr als ein Drittel hiervon eingesetzt.

Für wie viele Steuerzahler ist das Finanzamt Oschatz zuständig und welches Einzugsgebiet umfasst es?

Bei der Einkommensteuerveranlagung sind insgesamt jährlich rund 30 000 Fälle aus den Gemeinden Oschatz und Torgau nebst Umland zu bearbeiten.

Wie groß ist das jährliche Steueraufkommen, das vom Finanzamt Oschatz abgerechnet wird im Vergleich zum Vorjahr?

Das Steueraufkommen betrug im Jahr 2019 rund 190 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr hat es sich um etwa 3,2 Prozent erhöht.

Wie wollen Sie die Geschwindigkeit des Finanzamtes Oschatz bei der Steuerabrechnung erhöhen?

Ich sagte bereits, dass wir seit dem zweiten Halbjahr 2019 einen richtig guten Weg in der Arbeitnehmerveranlagung eingeschlagen haben und bei der Veranlagung der sonstigen Einkommensteuerpflichtigen ebenfalls gute Werte gerade gegenüber den Vorjahren erreicht haben. Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, werden wir 2020 auch im Ranking des Online-Dienstleisters Lohnsteuer-kompakt.de wieder nach oben klettern, was für mich aber keine Priorität besitzt. Wem an einer möglichst kurzen Bearbeitungszeit gelegen ist, dem rate ich seine Steuererklärung elektronisch abzugeben. Wir können uns gern für Ende Januar 2021 verabreden. Dann schauen wir uns die Werte für 2020 gemeinsam an.

Von Frank Hörügel

Ein ausverkauftes Opernhaus, Feierlaune vor dessen Pforte und gute Einschaltquoten fürs Fernsehen: Das ist der Semperopernball. Lisa Petzold und Niklas Thiele werden nicht nur live dabei sein, sondern auch debütieren. Sie berichten, wie man dahin kommt und wie die Vorbereitung auf diesen Tag aussieht.

24.01.2020

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Sornzig und Mügeln eilten am Freitagmorgen zu einem frühen Einsatz: In Neusornzig brannte ein Haufen Hackschnitzel. Nicht zum ersten Mal war dieser Einsatzort.

24.01.2020

Das letzte kommerzielle Kino in Oschatz hat nach der Wende geschlossen. Und trotzdem ist Kino in Oschatz immer noch ein Thema, zum Beispiel bei den Oschatzer Kinotagen im Februar.

24.01.2020