Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Freie Wähler Oschatz stärker aufgestellt als vor fünf Jahren
Region Oschatz Freie Wähler Oschatz stärker aufgestellt als vor fünf Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:44 02.03.2019
Freie Wähler in Oschatz nominieren Kandidaten für Stadtratswahl 2019 Quelle: Christian Kunze
Oschatz

Einzelhändlerin Katrin Hanel und Dachdeckermeister Henry Korn wollen es noch einmal wissen. Die beiden aktiven Stadträte für die Freien Wähler Oschatz (FWO) bewerben sich um eine erneute Amtszeit ab Mai 2019.Zur jüngsten Versammlung legten die Freien Wähler fest, welche weiteren Männer und Frauen ins Rennen um einen Sitz im Oschatzer Stadtrat gehen. Angeführt wird die Liste von Henry Korn, gefolgt von Katrin Hanel.

Neue Gesichter

Darauf folgen Geschäftsführer und Werbegemeinschafts-Vorstand Thomas Schupke, die Diplom-Bauingenieurin und ehemalige Oschatzer-Wohnstätten-Geschäftsführerin Ingeburg Fahl, Hafenarbeiter Lars Zimmermann (Vorstandsmitglied im Oschatzer Carneval Club), Polizist Oliver Walther, der freischaffende Künstler Mirko Theodor, Sozialpädagogin Franziska Kunze und Norbert Gruhle (freischaffender Künstler). Günter Staffe und Ilona Mende, die beide zeitweise in der ausklingenden Wahlperiode einen Sitz inne hatten, treten nicht wieder an. Ebenso wird Wolfgang Thibault, der 2014 noch zu den Kandidaten gehörte, nicht erneut kandidieren. Somit stehen neun Namen für die FWO auf dem Wahlzettel, drei mehr als noch vor fünf Jahren zur zurückliegenden Stadtratswahl in Oschatz.

Ziele umgesetzt

Günter Staffe, Sprecher der Wählervereinigung, betonte, dass man sich, abseits von Parteipolitik für die Oschatzer und ihre Stadt einsetzen werde. „Wir haben uns in der zurückliegenden Legislatur unter anderem für eine Änderung der Gestaltungssatzung und den Erhalt des Platschbades stark gemacht. Beide Initiativen habend gefruchtet“, so Staffe. Derzeit bilden die Freien Wähler eine Fraktion mit den Abgeordneten der Grünen und SPD. „Einer solchen Konstellation sollten wir uns auch künftig nicht verschließen, bei Abstimmungen hilft sie, Mehrheiten zu schaffen.“ Als jüngstes Beispiel für die Zusammenarbeit in der Fraktion führte er die angestrebte Überarbeitung des Radwegekonzeptes an.

Neun Oschatzer stellen sich für die Freien Wähler zur Wahl für den Stadtrat in Oschatz am 26. Mai. Quelle: Andre Kempner

Mit Lars Zimmermann wirf ein „Greenhorn“ seinen Hut in den Ring, Ingeburg Fahl dagegen kann schon auf Erfahrungen in Zusammenarbeit mit der Stadt verweisen. Thomas Schupke ist durch sein Engagement in der Werbegemeinschaft bekannt. Eine solche Mischung sei wichtig, um möglichst viele potenzielle Wähler zu erreichen. „Wenn ihr auch nicht alle einen Sitz bekommen werdet, so helft ihr doch, den Freien Wählern Gewicht bei dieser Wahl zu geben“, verdeutlichte Günter Staffe.

Bürgerdialog suchen

Noch am Abend der Nominierung verständigten sich die Bewerber darauf, Präsenz im Stadtgebiet zu zeigen. Dies solle nicht nur jeder Einzelne im Rahmen seiner Möglichkeiten tun. Als Vereinigung wolle man öffentliche Veranstaltungen wie das Doppel Frühlingsfest und Gildetag am 7. April und die Blechnacht am 11. Mai nutzen, um gezielt mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Von Christian Kunze

Entsetzen im kleinen Heidedorf Schöna (Gemeinde Cavertitz). Hier hat ein Wolf eine Hirschkuh und zwei Kälber gerissen. Selbst der wolfssichere Zaun nützte nichts.

01.03.2019

In Ochsensaal spürten die Fährtenhunde mit ihren Hundeführern der Johanniter Unfallhilfe Leipzig den seit dem Wochenende vermissten Sitzenrodaer auf. Ansprechbar, aber stark unterkühlt konnte wurde dieser ins Krankenhaus gebracht.

01.03.2019

Ausverkauftes Vereinshaus: Der Weiberfasching bescherte dem Dahlener Carneval Club eine volle Almhütte. Zum diesjährigen Motto „Après-Ski“ ging es in die Berge. Wer wurde dieses Mal Mr. Carneval?

01.03.2019