Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gemeinde Cavertitz sucht neue Erzieher – Bürgermeisterin darf einstellen
Region Oschatz Gemeinde Cavertitz sucht neue Erzieher – Bürgermeisterin darf einstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:04 13.04.2019
Die Gemeinde Cavertitz sucht neue Erzieher.
Die Gemeinde Cavertitz sucht neue Erzieher. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Cavertitz

Die Gemeinde Cavertitz braucht schnell neue Erzieher. So schnell, dass keine Zeit für einen Gemeinderatsbeschluss ist, der sonst die Neueinstellung legitimiert. Zu jüngsten Sitzung übertrugen die Cavertitzer Räte Bürgermeisterin Christiane Gürth (parteilos) vorübergehend die Zuständigkeit für die Einstellung neuer Erzieher. Grund sei eine besondere Eilbedürftigkeit, da eine Kollegin mitgeteilt habe, dass sie ab 1. Mai in den Ruhestand geht und aufgrund des Gute-Kita-Gesetzes eine zusätzliche Neueinstellung erforderlich sei, um die nötigen Stunden in den beiden kommunalen Einrichtungen abzudecken, erklärte Gürth. Neben diesen beiden unbefristeten Stellen sei wegen Schwangerschaft und anschließender Elternzeit eine weitere, befristete Einstellung nötig.

16 Bewerbungen auf Ausschreibung der Kommune

Auf die Ausschreibung der Kommune seien immerhin 16 Bewerbungen eingegangen. Alle Interessenten, die die Voraussetzungen erfüllen, kommen in diesen Tagen zu Gesprächen in das Cavertitzer Gemeindeamt. Danach wolle man mit geeigneten Erziehern möglichst schnell einen Arbeitsvertrag abschließen, um die Betreuung in den Kindereinrichtungen zu sichern, so die Bürgermeisterin. Dass Erzieher Mangelware sind, weiß man in Cavertitz. „Eine Bewerberin hat zwischenzeitlich schon wieder abgesagt, weil sie anderswo einen Arbeitsvertrag bekommen hat“, berichtete sie. Warte man erst auf die nächste Ratssitzung, um einen Beschluss zur Einstellung zu fassen, laufe man Gefahr, dass alle Bewerber abspringen. „Wir müssen schnell handeln“, machte Christiane Gürth deutlich.

Das sahen die Gemeinderäte offenbar ebenso: Einstimmig ermächtigten sie die Bürgermeisterin, über die Einstellung neuer Mitarbeiter in den Kitas zu entscheiden.

Von Jana Brechlin