Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Gemeinde Wermsdorf vergibt Aufträge für 1,2 Millionen Euro für neue Grundschule
Region Oschatz Gemeinde Wermsdorf vergibt Aufträge für 1,2 Millionen Euro für neue Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 29.06.2018
Ein Blick auf Baustelle der künftigen Grundschule in Wermsdorf. Die Bodenplatte ist gegossen, jetzt wird in die Höhe gebaut. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Wermsdorf

Die Bodenplatte ist gegossen, jetzt geht es am Rohbau der künftigen Grundschule in Wermsdorf in die Höhe. Die nächsten Aufträge für die Großbaustelle sind bereits vergeben. Der Wermsdorfer Gemeinderat hat auf seiner Sitzung am Donnerstag per Beschluss Zuschläge für über 1,2 Millionen Euro erteilt.

Strom und Regeltechnik am teuersten

Größter Posten dabei waren die Arbeiten für die Stark- und Schwachstromanlagen, die die Elektro GmbH Mutzschen ausführen wird: Rund 477 000 Euro werden dafür fällig. „Dazu gehört die Mess- und Regeltechnik, die bei diesem Projekt eines Null-Energiehauses sehr aufwendig ist“, erklärte Bürgermeister Matthias Müller (CDU). Ein weiterer großer Brocken sind die Maßnahmen rund um Heizung, Sanitär, Lüftung sowie Ver- und Entsorgung. Auch dafür bleibt das Geld in der Region, denn bei der öffentlichen Ausschreibung setzte sich die Firma Schneider Bad und Heizung aus Oschatz als wirtschaftlichster Bieter durch und soll die Arbeiten für rund 396 000 Euro erledigen.

Gestiegene Materialpreise spürbar

Für die Schlosserarbeiten erhielt ein Unternehmen aus Lommatzsch den Zuschlag, das diese Leistungen für 147 000 Euro angeboten hat. Geplant waren dafür zunächst lediglich 24 000 Euro, sagte Matthias Müller. „Wir haben hier eine erhebliche Abweichung nach oben.“ Das liege zum einen an deutlich gestiegenen Materialpreisen und zum anderen daran, dass sich der Umfang der Leistung geändert habe. So sei eine Treppe ursprünglich in einer Betonvariante vorgesehen gewesen, die jetzt in einer Stahlausführung gebaut werden soll. Günstiger kommt die Kommune dagegen bei den Trockenbauarbeiten weg: Hier lagen die geplanten Kosten bei 142 000 Euro, der wirtschaftlichste Bieter, der Montagebetrieb Räbig aus Riesa, hat dies für 117 000 Euro angeboten und sich damit den Auftrag gesichert.

Sommer 2019 Eröffnung geplant

Der Blitzschutz für die künftige Grundschule kommt aus nächster Nähe, und soll für knapp 3000 Euro von der Wermsdorfer Blitzschutz Bräuer GmbH ausgeführt werden. Die Photovoltaikanlage wird für 106 000 Euro eine Firma aus dem brandenburgischen Wildau bauen. Alle Aufträge wurden vom Gemeinderat mehrheitlich bei einer Enthaltung (Günter Schmidt/Linke) vergeben.

Im März war der symbolische Spatenstich für den Grundschul-Neubau erfolgt. Insgesamt investiert die Kommune in den Bau 4,9 Millionen Euro, den förderfähigen Anteil unterstützt der Freistaat Sachsen dabei mit 2,8 Millionen Euro, für weitere zwei Millionen Euro musste sich die Gemeinde neu verschulden. Mit dem neuen Gebäude soll sich die Lage in der bisherigen Grundschule, in der alten Poststation, spürbar entspannen: Wenn der Schulbetrieb voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres aufgenommen wird, hat der Hort die alte Post ganz für sich alleine – bisher müssen sich beide Einrichtungen das Gebäude teilen.

Von Jana Brechlin

Die Wermsdorfer Oberschüler haben das Schuljahr mit einem Sportfest abgeschlossen. Bei Fußball und Aktionsspielen konnten sich die Kinder und Jugendlichen noch einmal richtig austoben.

29.06.2018

Ordnungsdezernentin Angelika Stoye erlebte am Freitag ihren letzten Arbeitstag. Landrat Kai Emanuel (parteilos) verabschiedete die „Super-Ministerin in unserer Riege“ offiziell im Kreistag. Wir sprachen mit der Ur-Delitzscherin über eine lange Ära und Pläne für die Zukunft.

29.06.2018

Dem Stadtrat lag für die Juni-Beratung der Beschluss vor, einem Nachtrag über rund 21 000 Euro zuzustimmen. Dabei geht es um die Erschließung des Gewerbegebietes Mügeln-Schweta, konkret um den Teil des Auftrages, der das Freimachen des Baufeldes, die Erschließungs- sowie die Straßenbauarbeiten beinhaltet.

29.06.2018